Glam Polish - Hey Ya!

3/10/2017

Eigentlich hatte ich nach dem letzten Blue Friday nur vorgehabt, insgesamt ein wenig kürzer zu treten und nicht eine komplette Pause einzulegen. Die hat sich dann aber einfach so ergeben. Obwohl ich in den letzten Wochen meine Nägel ganz normal weiter lackiert und manchmal sogar ein kleines Stamping gemacht habe, fehlte mir erst das Licht zum Fotografieren, dann die Zeit zum zuschneiden und letztendlich auch die Muse einen Blogbeitrag zu verfassen. Ich hatte so viele Ideen im Kopf, dass ich mich nicht auf eine konzentrieren konnte und am Ende den Laptop ungetaner Dinge wieder weggelegt habe. Ähnlich geht es mir im Moment auch noch beim großen Thema Hochzeit. Da gibt es tausend Ideen, aber bis auf das feste Wunschdatum beim Standesamt ist eigentlich noch nichts geklärt. Nun ja, irgendwann muss ich ja mal anfangen und deshalb gibt es heute auch mal wieder einen hübschen Lack zu sehen.

Glam Polish - Hey Ya!



Hey Ya! verstehe ich jetzt einfach mal als einen Ausruf, der euch als Einstieg nach meiner Pause zeigen soll, dass es mich noch gibt. Und dem ist auch tatsächlich so, denn obwohl ich nicht gebloggt habe, ist in der letzten Zeit sogar der ein  oder andere hübsche Lack bei mir neu eingezogen. 😉 Hey Ya! stammt übrigens aus dem Bling it on! Trio von Glam Polish und ist leider nicht mehr erhältlich. Ich finde es auch immer noch sehr schade, dass es die Glam Polish Lacke nicht mehr bei Hypnotic Polish gibt, aber dann erfreue ich mich eben an denen, die ich bereits habe.



Die kleine goldene Glitzerbombe Hey Ya! lässt sich mit dem langen schmalen Pinsel super leicht auftragen und trocknet bei beiden lackierten Schichten sehr schnell. Das liegt sicher auch am hohen Glitzeranteil im Lack, der nicht nur wunderschön aussieht sondern bei mir auch eine Peel Off Base unter dem Lack erfordert. Dadurch ist die Haltbarkeit dann zwar erheblich verringert, aber man spart sich auch das lästige Entfernen, bei dem sich die feinen Glitzerpartikel überall auf den Händen verteilen.



Mir gefällt an Hey Ya! zum einen, dass das Gold im Schatten dezent ist und es in der Sonne durch die bunt glitzernden holografischen Partikel so wahnsinnig schön funkelt. Selbst der Goldton wirkt in der Sonne anders, weil es vor allem rötlich bei mir glitzert. Ich habe Hey Ya! schon öfters lackiert und entdecke immer wieder neues an dem Lack, weshalb er sich wunderbar als Solokünstler eignet. 



Wie gefällt euch Hey Ya!?

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  1. Hallihallo liebe Melanie! :) Ein toller Lack - soooo schön viel Bling. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal darf es auch etwas mehr Bling sein. :)

      Löschen
  2. Oh, der ist schon hübsch! Willkommen zurück. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Oh, für die aufkommenden Frühlingssonnenstrahlen genau der richtige Lack, oder? :D

    AntwortenLöschen