My Dear | Thermonagellack No. 16

8/07/2016

Vor einiger Zeit durfte ich mir ein paar Sachen im nurbesten.de Onineshop aussuchen. Was ich mir dabei alles ausgesucht hatte, habe ich euch bereits in den Neuzugängen vom Juni gezeigt und so nach und nach finden die Sachen jetzt auch Ihren Weg auf den Blog. Ein Motiv der tollen Stamping Platte habe ich euch beispielsweise bereits beim letzten Blue Friday Spezial mit meinem Hibiskusblüten Stamping gezeigt. Heute ist dann also das nächste Produkt aus meinem PR Päckchen dran und zwar ein Thermolack, der in vielen Farbvarianten gerade die Runde macht, denn ich war nicht die einzige, die sich dafür entschieden hat:

My Dear Thermonagellack No. 16*



Der My Dear Thermonagellack kommt im Minifläschchen mit 6 ml daher. Normalerweise kostet der Lack 5,33€ ist aber zur Zeit für 2,67€ im nurbesten.de Onlineshop erhältlich. Wie auf dem ersten Bild bereits unschwer zu erkennen ist, wechselt der Nagellack seine Farbe je nach Temperatur von Hellblau zu Lila. In warmen Zustand ist er Hellblau und in kaltem Zustand Lila. In der Übergangsphase zwischen Lila und Hellblau hat er ein tolles Himmelblau als Farbe. In dem Lack selbst sind außerdem noch kleinere und etwas größere silberne Sechsecke enthalten, die im Fläschchen wunderschön reflektieren.



Insgesamt habe ich drei dünne Schichten lackiert. Der Pinsel ist trotz des kleinen Fläschchens gut geschnitten und unproblematisch. Durch die Glitzerpartikel und die etwas zähflüssigere Konsistenz hatte ich allerdings leichte Schwierigkeiten, den Lack geschmeidig aufzutragen. Deswegen auch die insgesamt drei Schichten, weil ich mit der dritten Schicht hier und da noch etwas ausgleichen wollte, damit keine zu großen Unebenheiten auf den Nägeln sind, obwohl er schon mit der zweiten Schicht gut gedeckt hat. Obwohl ich auch schon anderes gelesen hatte, hatte ich keine Probleme mit der Trocknungszeit. Die war bei mir angenehm kurz und der Lack stinkt übrigens nicht, davor hatte ich im Vorfeld nämlich ein bisschen Angst, aber hier ist tatsächlich kaum Geruch wahrnehmbar.



Auf den oberen Bildern seht ihr es selbst, der Lack trocknet matt an. Prinzipiell habe ich damit kein Problem, allerdings hat es mir in Verbindung mit den Partikeln leider nicht so gut gefallen. Stellenweise wirkte es dadurch klumpig, weshalb ich auch dachte, eine dritte Schicht könnte die Oberfläche etwas ebnen, aber so richtig hat das leider nicht funktioniert. Gerettet habe ich das Ganze dann mit Top Coat - der macht den Lack nicht nur glänzend, sondern ebnet auch noch ein bisschen an den Stellen, an denen es durch die Partikel eine zu starke Berg- und Talfahrt war. Die Partikel glitzern in der Flasche zwar mehr als auf den Nägeln, aber durch den Top Coat kommt auch da ein bisschen mehr Leben ins Spiel.



Mit Top Coat gefällt mir der My Dear Thermonagellack wirklich viel besser als ohne. Was mich übrigens total erstaunt hat, war der tolle Farbwechsel. Ein bisschen hänge ich da gedanklich noch bei den Thermos fest, bei denen man nur wusste, dass es Thermolacke sind, weil es auf dem Fläschchen steht. Den My Dear Thermo kann man aber tatsächlich auch problemlos im Sommer tragen (so wie ich auf den Fotos), denn der Lack ist so temperaturempfindlich, dass selbst kleinste Unterschiede für einen Farbwechsel sorgen. Einfach toll und genau so, wie ich mir den Effekt von allen Thermolacken wünschen würde!



Falls ihr wie ich auf die glorreiche Idee kommt und den Thermolack wegen der Partikel über einer Peel Off Base tragen wollt, kann ich euch davon nur abraten! Egal mit welcher Peel Off Base, bei mir sind immer wieder typische Crackling Muster entstanden. Es bleibt also nichts anderes übrig, als den Lack mit seinem tollen Effekt so zu tragen und beim Entfernen etwas Geduld mit den Partikeln zu haben.


Für das geringe Geld bekommt man mit dem My Dear Thermo wirklich einen tollen Farbwechseleffekt. Die Partikel sollte man mögen, ebenso wie das Finish in der Kombination Geschmackssache ist. Ich habe im nurbesten.de Shop aber auch einige Thermos ohne Partikel entdeckt und vielleicht probiere ich davon mal einen aus. Falls ihr beim nurbesten.de Shop bestellen wollt, dann könnt ihr für alle nicht reduzierten Sachen gerne den Code MKL10 verwenden und bekommt dann 10% Rabatt auf die Teile. 

Findet ihr Thermolacke auch so toll wie ich?


* Dieses Produkt wurde mir kostenlos für meine ehrliche Meinung zur Verfügung gestellt.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. Hach ja... Glitzerteile in Nagellacken entfernen. Ich lasse das mal Kommentarlos ;) Ich finde den Lack schön :)

    AntwortenLöschen
  2. Huch? Das ist mir ja noch nie bei einem Lack auf Peeloff Base passiert? :O

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Nein, da hab ich dann doch ne andere Farbe als du erwischt :D Das Problem mit dem Cracklen hatte ich auch, aber einfach tapfer drüber lackiert. Und nach zwei Schichten hatte sich das dann ausgeglichen. Interessant fand ich, dass der Lack auf dem Swatchstick einen halben Tag lang nicht getrocknet ist und auf dem Nagel innerhalb von Minuten stoßfest war.

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Der Lack sieht wirklich toll aus in glänzend. :)

    AntwortenLöschen