Glam Polish | Cancer

12/17/2015

Hach ja, es gab mal eine Zeit, da habe ich mich standhaft dagegen gewehrt, Nagellack im Ausland zu bestellen. So schön wie viele Indie Lacke sind, ich dachte, dass ich sie nicht brauchen würde. Falsch gedacht! Nachdem ich zunächst vorwiegend dem Bann von Llarowe verfallen war, gibt es seit einiger Zeit eine weitere Marke, in die ich schockverliebt bin und sollte sich irgendwann mal meine Vernunft ausschalten, würde ich vermutlich total eskalieren bei Glam Polish 


Glam Polish ist eine australische Indie Nagellack Marke, die vor allem durch Viel Glitzer und Holo gemischt mit wunderschönen Farben meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Wie so oft gibt es viele Online-Shops über die man die Lacke beziehen kann, ich selbst bestelle sie aber bisher immer über Hypnotic Polish


Der Lack, den ihr hier auf den Bildern seht, ist der Glam Polish Cancer. Er stammt aus der Zodiac Kollektion, die es ganz exklusiv und nur bei Hypnotic Polish gibt. Zu jedem Monat bzw. Sternzeichen gibt es dann einen eigenen Lack und ich bin schon sehr gespannt, wie der Lack für den Widder aussieht. Erstmal habe ich mir aber passend zum Sternzeichen meines Liebsten den Krebs gekauft und der ist farblich genau mein Ding.


Ein magentafarbener Holo mit rotem und pinkem Microglitter, der auf den Nägeln einfach nur der Wahnsinn ist! Ich bin wirklich sehr begeistert von dem Lack, denn die Farbe ist der Hammer und selbst wenn der Holo-Effekt nicht so stark raus kommen will, also wenn mal keine Sonne scheint, dann hat er durch den Microglitter ein bezauberndes Glühen.


Wenn ich in der letzten Zeit etwas ratlos vor den vielen schönen Lacken stand und mich nicht so recht entscheiden konnte, dann fiel meine Wahl letztendlich doch immer wieder auf den Glam Polish Cancer. Denn der Lack sieht nicht nur wahnsinnig toll aus, auch lacktechnisch kann man sich voll und ganz auf ihn verlassen. 


Bei vielen anderen Lacken habe ich festgestellt, dass sie besser decken, wenn ich meine Nägel kurz trage, aber bei Cancer spielt das keine Rolle. Eine Schicht, ein paar wenige Minuten Trocknungszeit und fertig. So mag ich das und wenn das Ergebnis dann noch einen so wunderschönen Lack impliziert, bin ich rundum glücklich. 


Da braucht es dann auch mal kein Design, denn der Cancer von Glam Polish ist auch solo ein wahres Schmuckstück ❤ Da gibt man dann auch gerne etwas mehr für den Lack aus, denn er lässt sich nicht nur super lackieren und überzeugt durch die tolle Optik, er hält auch wirklich lange ohne irgendwelche Makel.


Ich hatte lediglich einmal leichtes Shrinking mit ihm, aber das war verbunden mit einem Stamping, welches ich logischerweise mit Top Coat versiegelt harte und genau den mochte er scheinbar nicht so gerne. Lustig finde ich es auch, dass Cancer einer der Lacke ist, die ich tagelang tragen und dabei meinem Nagelwachstum zusehen kann.


Er wird mir einfach nicht langweilig, weil er unter den verschiedensten Lichteinflüssen immer wieder anders schön wirkt. Und so passiert es dann das ein oder andere Mal, dass ich ihn ablackiere, weil der Abstand zur Nagelhaut immer größer wird, während er auf dem Rest der Nägel noch aussieht wie frisch lackiert. 


Der wirklich einzige minimale Minuspunkt entsteht dann beim Ablackieren, denn auch Microglitter zählt zur Gattung der Glitter- und Glitzerpartikel. Die brauchen dann leider etwas länger bis sie sich vom Nagel trennen wollen, aber ich kann es ihnen auch nicht verübeln und mit ein bisschen Geduld schafft man das auch ohne langes Rubbeln. 


Ich bin immer noch sehr begeistert von dem Lack und selbst das Ablackieren hält mich nicht davon ab, den Glam Polish Cancer immer und immer wieder zu lackieren. So ein geniales Teil will nun mal ausgetragen werden! 


Wie gefällt euch der Glam Polish Cancer?  Seid ihr auch so verliebt in ihn?

Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

  1. Wunderschöööön! :) Und was bin ich froh über die UNT Peeloff Base, das Ablackieren mag ich sonst nämlich gar nicht. ^^

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja immer noch eher die Geduldige, aber dafür verzichte ich gerne mal auf Base Coat :D Seit mir der p2 Peel off stellenweise die obere Nagelschicht kaputt gemacht hat, traue ich mich gar nicht mehr an Peel Off Base Coats ran :/

      Löschen
  2. Ach Himmel ... mein Sternzeichen und sosososo schön♥ *musshaben* :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ihn dir absolut empfehlen! Und ich hoffe, dass mein Sternzeichen mindestens genauso toll aussieht :)

      Löschen
  3. Cancer ist wirklich traumhaft schön!
    Ich sollte den auch endlich mal lackieren, deine Bilder zeigen mir, dass er schon viiieeel zu lange auf seinen Einsatz warten muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir musste nur der Blogpost lange warten, seit ich Cancer habe, habe ich ihn schon viel zu oft lackiert. Ich mag nicht, dass er leer wird :D

      Löschen
  4. Hach ist das ein wunderschöner Lack *_* sowas finde ich klasse!

    AntwortenLöschen
  5. Was ein suuuupergenialer Lack! Die Phasen bevor man im Ausland bestellt kennt wohl jeder, die erste Scheu überwunden und schon gehts los das Übel :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mittlerweile ganz froh, dass ich die Phase durchgemacht habe, sonst wären mir solche Schönheiten wie Cancer durch die Lappen gegangen :D

      Löschen
  6. Hach ja sieht wie ein wahres Nagellackträumchen aus! :)
    Beerenfarbene Lacke finde ich im Herbst am besten, aber man kann jede Farbe sowieso einfach tragen, wann man Lust darauf hat.
    Lg, MOna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist ist irgendwie immer noch Herbst :D Aber Cancer ist definitiv ein Lack, den man das ganze Jahr über tragen kann :)

      Löschen
  7. Er ist wirklich wunderschön, ganz zauberhaft! ♥

    AntwortenLöschen
  8. Oh Melanie da setzte bei mir gerade spontan wieder dieses Schnappatmung ein :-)

    AntwortenLöschen