Lacke in Farbe und bunt | Petrol

4/22/2015

Es ist wieder Zeit für eine neue Runde bei Lacke in Farbe und bunt! Dieses Mal hat sich Lena Petrol gewünscht - eine der vielen Mischfarben, bei denen ich kurz ratlos vor meiner Sammlung sitze, weil es schnell zu Blau oder zu Grün sein kann. Ich hoffe einfach mal, dass mein Auserwählter doch ganz gut ins Farbschema passt, denn den Butter London Lack wollte ich euch schon so lange zeigen, weil er einfach wunderschön ist.


Der Butter London Bluey ist für mich ein richtig toller Petrolton, weil das Blau hier definitiv dominiert. Der wunderschöne Schimmer im Lack lässt ihn in der Sonne teilweise wie ein dunkles Türkis wirken und insgesamt wirkt die Farbe auf mich einfach wie ein tiefes Meer an dem die Sonne stellenweise das Wasser spiegelt.


Den astreinen Glanz den Bluey auf den Bildern hat, hat der Gute nämlich von sich aus. Zumindest für die Bilder vom Lack pur habe ich auf einen Top Coat verzichtet. Erstens glänzt er alleine schon wunderbar und zweitens habe ich mit den Lacken von Butter London, die keine Glitzerbomben sind, auch bisher keine Probleme mit der Haltbarkeit gehabt. 


Beim Lackieren braucht man aber etwas Geduld. Was hier auf den ersten Blick wie ein Cremelack mit Schimmer wirkt, ist tatsächlich eine recht durchsichtige dunkle Basis, die ich farblich nicht ganz einzuordnen weiß, mit vielen kleinen Schimmer Partikeln in dem tollen Petrol bzw. wenn man ganz genau hinschaut mit grünem und blauem Microglitter.


Die Deckkraft ist dadurch natürlich nicht die Beste. Mit einer Schicht werden die wenigsten freiwillig das Haus verlassen, denn da ist er noch fleckig ohne Ende. Mit zwei Schichten deckt er aber schon ganz passabel und bekommt dadurch auch schon die wunderschöne Tiefe, die er auf den Bildern hat. Wer Lacke gerne kompromisslos deckend trägt, so wie ich,  der kommt aber um eine dritte Schicht nicht herum. Erst dann war ich wirklich zufrieden und habe auch den Übergang zum Nagelweiß nicht mehr durchblitzen gesehen. 


Leider haben die schönsten Lacke oft auch einen großen Nachteil, wenn man sie schichten muss - die Trocknungszeit. Bei der ersten Schicht ist er noch sehr schnell angetrocknet, was auch das Lackieren etwas schwerer gemacht hat, weil man den angetrockneten Lack leicht mit dem Pinsel wieder aufreißen kann. Bei der zweiten und dritten Schicht ist er nicht mehr so schnell angrtrocknet, dafür hat dann aber das durchtrocknen entsprechend länger gedauert. 


Und weil ich auch mal ein bisschen Abwechslung wollte, dachte ich mir, dass ich schon ewig kein Glitter Gradient mehr getragen habe und es mal wieder Zeit wird. Dumm nur, wenn sich der Glitzerlack kaum vom Basislack unterscheidet. So war es nämlich bei mir der Fall. 


Der Glitzerlack, den ich verwendet habe, ist der Ciaté The Hamptons. Irgendwann stand er mal bei TK Maxx und das ist tatsächlich einer der wenigen Lacke, die ich nicht wegen ihres Aussehens, sondern wegen dem Namen gekauft habe. Auch wenn ich momentan kaum noch dazu komme, weil die Zeit knapp ist und ich wenn auf MrLinguinis Computer ausweichen muss, zu der Zeit als The Hamptons bei TK Maxx stand, habe ich die Serie Revenge regelrecht gesuchtet. Der Ort an dem sich Emily Thornes Geschichte abspielt sind natürlich die berühmten Hamptons und so musste der Lack einfach mit.


The Hamptons besteht zum Großteil aus winzigen Glitzerpartikeln, die sich farblich irgendwo zwischen Petrol und Türkis einsortieren. Und dann sind da noch die etwas größeren Sechsecke, die nicht Silber und nicht Gold sind, sondern auch irgendwo dazwischen. 


Für einen Topper ist die Partikeldichte ziemlich gut, vor allem was die kleinen Glitzerpartikel angeht. Bei den Sechsecken kann es auch mal passieren, dass keins am Pinsel ist, aber durch die relativ flüssige Basis des Toppers ist das für mich kein Problem. In meiner Hoffnung, dass man das Glitzer Gradient dadurch etwas besser erkennen kann, habe ich das Ganze am Ende noch mit dem Satin Matte Top Coat von essence mattiert. Et voilà die mattierte Version sieht doch echt genial aus oder?  ♡



Der Butter London Bluey ist einfach ein genialer Lack. Auch wenn er nicht sofort deckt, finde ich die Farbe wunderschön. Der herrliche Glanz, der funkelnde Schimmer und der etwas kühle Metallic Look sehen in Kombination klasse aus und sind für mich persönlich eine willkommene Abwechslung zwischen all den Nude- und Pastellfarben, die zur Zeit im Handel dominieren. 

Wie gefällt euch Bluey und mein fast nicht zu erkennendes Glitzergradient? 


Das könnte dir auch gefallen

19 Kommentare

  1. Na da hast du wohl GENAU den richtigen Lack gewählt, denn Lena hat sich heute auch für den Butter entschieden :-D Ich finde die Farbe genial, da kann man mal darüber hinweg sehen, dass er nicht so deckend ist. Die matte Version ganz unten gefällt mir auch ausgesprochen gut! Liebste Grüße, Steffi :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi das wusste ich im Vorfeld nicht, aber dann passt er wenigstens perfekt zu Petrol :D Solange die Lacke schnell trocknen, habe ich generell kein Problem damit, wenn sie mehrere Schichten brauchen :)

      Löschen
  2. Wie bei Lena finde ich ihn auch auf deinen Nägeln ganz toll! :) Ich hab ihn vorher noch nicht gesehen und bin echt angetan! Aber ich mag ihn pur und glänzend am Liebsten! :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pur und glänzend mag ich ihn auch sehr gerne - mattiert ist es ja nur, weil man das Glitter Gradient sonst gar nicht erkannt hätte :D

      Löschen
  3. Irgendwie kommt mir der LAck gerade bekannt vor.. ;-) Sehr schöne Wahl..

    AntwortenLöschen
  4. Der Lack ist super schön und wirkt so wahnsinnig tief! Toll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deswegen mag ich ihn auch sehr gerne :)

      Löschen
  5. Da bist du ja heute der Lackzwilling der Gastgeberin! :)
    Wirklich ein Schatz, dieser Lack. Und deine Meerbeschreibung passt sehr gut.
    The Hamptons ist auch mal ein richtig genialer Lack! Was für ein Glück dass du ihn gefunden hast. Ich bin aber immer pro Glanz, mattiert gefallen mir irgendwie die wenigsten Lacke. Ich weiß auch nicht wieso, ich bin da schwierig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi ja, aber ganz unbewusst und zufällig :) Tendenziell mag ich Lacke glänzend auch lieber, aber gerade für Fotos von Glitzerlacken ist eine matte Variante immer ganz hilfreich, um Details zu erkennen :)

      Löschen
  6. Bluey ist richtig toll :) und Dein Glitter Gradient gefällt mir auch sehr gut. The Hamptons habe ich mir geschnappt, als unser Douglas ciaté aus dem Sortiment geschmissen hat und alle Lacke auf 4,99 reduziert waren :-p

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass es dir gefällt :) Ich mag the Hamptons auch gerne und was den Rabatt angeht, hat Karstadt bei uns einige Ciaté Lacke reduziert. Ich glaube da muss ich irgendwann nochmal hin :D

      Löschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Genauso wie bei Lena finde ich den Lack bei dir echt toll. Der Schimmer ist wunderschön und mit dem Topper sieht das Ganze echt edel aus.
    Liebe Grüße. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Bluey auch richtig toll, der kann sich einfach sehen lassen :)

      Löschen
  9. Hach, Bluey ist so hübsch! :) Ich muss den auch mal wieder lackieren.
    Den Topper habe ich auch und finde ihn wunderschön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das musst du wirklich, gerade wenn es sonnig ist, zeigt er sich von der schönsten Seite :)

      Löschen