Mini Swatch-Party | BeYu Berlin Gallery of Nail Colors

4/12/2015

Ich hoffe ihr genießt alle das Wochenende und es ist bei euch mindestens so schön sonnig wie hier in Dresden. Weil ich auch meine freien Tage gerne effektiv und aktiv verbringe, nutze ich jetzt mal die Zeit, um endlich wieder "live" zu bloggen. :D Die Waschmaschine rumpelt vor sich hin - was gibt es also schöneres während man auf die Wäsche wartet, als euch endlich mal wieder eine Swatch-Party zu zeigen? Ende März bekam ich nämlich ein kleines Päckchen von BeYu zugeschickt und darin waren gleich zwei der neuen Lacke aus der Kollektion Berlin Gallery of Nail Colors. Vielen lieben Dank an das BeYu Onlineteam


Die BeYu Berlin Gallery of Nail Colors Kollektion besteht aus jeweils 10 Farblacken mit Satin Finish und aus jeweils 10 Lacken mit Sand Finish. Beide Finishes müssten den meisten von uns mittlerweile längst bekannt sein und für alle, denen die Begriffe nichts sagen, gibt es hier nochmal die Erklärung von BeYu:

Satin Effect Nail Lacquer: Er verhält sich wie flüssige Seide auf den Nägeln in 10 pastelligen Farbnuancen. Der Nagellack mit edlem Satin Effekt ist semi matt und gleichzeitig zart schimmernd. Für einen edlen, eleganten & einzigartigen Look!
Sugar Shine Nail Lacquer: Mit seiner besonderen 3D Sandstruktur sorgt er für eine faszinierende Optik. Die Nägel wirken wie in feine, funkelnde Zuckerkristalle getaucht! Die 3D Strucktur ist nach dem Trocknen sichtbar und der Nagellack ist in 10 bunten Farben erhältlich.
Damit ich euch beide Lackarten vorstellen kann, gab es direkt auch jedes Finish in einer anderen Farbe und was ich von den Lacken halte, verrate ich euch jetzt. :)


Satin Effect Nail Lacquer 876 Arctic Glaze



Los geht es direkt mit 876 Arctic Glaze und besser hätte BeYu den Namen echt nicht wählen können. ich finde, der passt hier wie die Faust aufs Auge. Noch bevor ich den Namen gelesen habe, hat mich der Lack irgendwie an Eisbonbons erinnert. Farblich haben wir hier ein sehr helles und kühles Blau. So ein bisschen wie ein pastelliges Babyblau und der feine Schimmer ist schon in der Flasche deutlich zu erkennen. Der BeYu Pinsel ist wirklich toll geschnitten - vorne vielleicht für einige etwas zu gerade, aber ich mag den Pinsel und komme gut damit zurecht. Ein Grund dafür ist sicherlich auch, dass der Pinsel den Lack toll auf dem Nagel verteilt und zwar genau die richtige Menge. Wer mit solchen Pinseln sonst Probleme hat, dem kann ich eigentlich nur empfehlen, damit öfter zu lackieren und durch die Übung klappt das dann schon.


Mit dem Farbton entspricht Arctic Glaze auch genau den Trends des diesjährigen Sommers, denn egal wo man hinschaut, Nude- und Pastelltöne scheinen momentan sehr angesagt zu sein. Ob man solche Trend nun mitmachen möchte oder nicht, ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass der Farbton einigen von euch gefallen wird. Ich finde ihn nämlich auch sehr schön - unabhängig davon ob das nun gerade der Trend ist oder nicht. Gerade bei Nagellacken kommt es bei mir zumindest immer auf den Gemütszustand an, der dann die Farbe bestimmt.


Gerade bei pastelligen und hellen Lacken hat man ja häufiger das Problem, dass sie nicht so gut decken und die Nägel erst nach mehrmaligem Schichten so lackiert sind, dass nichts mehr durchscheint. Auch hier sah es nach der ersten Schicht noch ziemlich mau aus, aber die zweite etwas dickere Schicht hat dann erstaunlicherweise richtig gut gedeckt. Durch das Satin Finish sieht man auch ziemlich schnell, wie sich die Oberfläche des Lack zu diesem semimatten Schätzchen mit leichtem Schimmer verändert. Um nochmal auf meinen Gedanken eines Eisbonons zurück zu kommen - auf mich wirkt der Schimmer wie winzig kleine Eiskristalle.


Der BeYu Satin Effect Nail Lacquer 876 Arctic Glaze ist ein wunderschönes zartes Hellblau mit seidenmattem Finish und tollem Schimmer. Die Qualität des Lacks ist wirklich toll und wer solche Pastellfarben und das Finish mag, sollte sich die Berlin Gallery of Nail Colors Kollektion von BeYu ruhig mal genauer anschauen, denn da gibt es noch neun weitere Pastelllacke mit Satin Finish.


Sugar Shine Nail Lacquer 812 Sweet Apricot



Hachja, Apricot ist eine für mich schwierige Farbe. Ich glaube meine einzigen Apricot Lacke habe ich bisher immer nur für Lacke in Farbe und bunt! lackiert. Irgendwie mag ich die Farbe in Kombination mit meiner Haut nicht so gerne und auch 812 Sweet Apricot hatte es deshalb etwas schwerer mit mir als Arctic Glaze - zumindest was die Farbe angeht. Qualitativ nehmen sich beide nichts, denn auch hier ist wieder der tolle Pinsel von BeYu verarbeitet, mit dem ich gut klar komme.


Farblich ist die süße Aprikose aber tatsächlich etwas speziell. In dem hellen Apricot sind kleine goldene Partikel, die später für die sandige Struktur auf dem Nagel sorgen. Außerdem enthält der Lack auch noch irisierende kleine Sechsecke, durch die er zusätzlich funkelt. Um den Lack zu mögen treffen hier viele Punkte aufeinander, die man definitiv auch mögen muss, denn sonst wird das Ganze eher schwirig. Gut ich mag Sandlacke generell schon, aber ich bin kein Freund von Apricot und mag auch irisierende Effekte auf den Nägeln nicht.


Obwohl ich persönlich meine Probleme mit dem Aussehen des Lacks habe, möchte ich ihn trotzdem möglichst neutral für euch bewerten, denn nur weil mir die Farbe nicht zusagt, ist der Lack ja nicht prinzipell schlecht. Auf keinen Fall! Ich habe auch bei Sweet Apricot zwei Schichten lackiert, wobei die zweite Schicht bei Sandlacken immer etwas dicker sein muss. Durch die leicht sandige Struktur würde es sonst schwierig werden, den Lack deckend zu bekommen. Auch hier war die Trockenzeit wieder schön kurz - einer der Vorteile, weshalb ich Sandlacke lackiere, wenn es mal schnell gehen muss.


Leider hatte es der BeYu Sugar Shine Nail Lacquer 812 Sweet Apricot durch die Farbe sehr schwer mit mir. Qualitativ gibt es aber absolut nichts an ihm auszusetzen und deshalb werde ich mir auf jeden Fall die anderen Sandlacke der Kollektion anschauen - vielleicht ist da ja noch die ein oder andere Farbe dabei, die mir bislang gefehlt hat :)


Sowohl bei Arctic Glaze als auch Sweet Apricot hat BeYu ein schönes Finish mit zarten Frühlingsfarben verbunden. Natürlich sind Sand- und Satinfinish nichts neues in der Nagellackwelt, aber gerade bei den Satinfarben freue ich mich, dass es jetzt endlich mal hellere Töne gibt, bei denen die Qualität super ist. Während der eine mir farblich sehr gefallen hat, hatte es der andere etwas schwerer mit mir. Qualitativ sind beide Lacke aber toll und ein Blick auf die anderen Lacke der Kollektion lohnt sich sicher. Die Lacke wird es übrigens exklusiv bei Douglas geben und dort kosten sie um die 7 Euro.

Wie gefallen euch die beiden Lacke und wie steht ihr generell zu den Finishes?

* PR-Sample - die Lacke wurden mir kosten- und bedingungslos von BeYu zur Verfügung gestellt.

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  1. Der blaue Nagellack ist so toll *.* der wäre was für mich :)

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt der blaue auch sehr gut :)

      Löschen
  2. Ich finde den Apricot-Lack auch nicht sooo toll von der Farbe her. dafür gefällt mir der hellblaue umso mehr! Das Finish sieht sehr schön gleichmäßig aus. Wirklich super :-D Liebste Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Hellblau mit dem Satinfinish auch echt gut - im Gegensatz zu dem anderen :D

      Löschen
  3. Puuhh...beide Lacke sind irgendwie nicht so mein Fall, muss ich gestehen. Mit Pastell tue ich mich noch schwer. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch nicht so der Pastelfreund und der aktuelle Trend kommt meinen Finanzen echt gut gelegen :D

      Löschen
  4. Ich finde beide Lacke richtig schön, aber ich steh auch auf Apricot. Hab mir mal von Kiko ein Set mit 8 Sandlacken gekauft, nur weil ich den Apricotfarbenen haben wollte :-D

    lg devilly

    AntwortenLöschen