Primark Eröffnung in der Centrum Galerie Dresden

11/23/2014

Einige von euch warten sicher genauso gespannt auf meinen Eventbericht von der Primark Eröffnung hier in Dresden wie ich im Vorfeld des Events auf die Eröffnung. Ich will euch auch nicht noch länger zappeln lassen und habe aus den über 200 Bildern alleine von der Sneak Preview, die vor der offiziellen Eröffnung statt fand, ein paar für euch zu Collagen zusammengestellt. Auf geht's!


In der Dresdner Innenstadt haben wir seit ein paar Jahren 2 große Einkaufscentren. Zum einen die Altmarkt Galerie, die von Touristen und Dresdnern gleichermaßen gut besucht wird und dann die Centrum Galerie. Für viele ist die Centrum Galerie bisher keinen Besuch wert gewesen oder es wurde in irgendeiner Form über das Center an der Prager Straße gemeckert, dass da nichts los sei und die Geschäfte niemandem zum Einkaufen locken. Aber so sind die Leute eben - im Meckern ganz groß! Ich mochte die Centrum Galerie schon immer viel lieber, neben dm und Müller ist dort auch mein Kiko, neuerdings les bellista by Nocibé (ein französisches Kosmetikgeschäft mit Dienstleistungsangebot) und mein Lieblings-Döner. Und für mich war das Schönste, dass ich dort einfach in Ruhe und entspannt shoppen gehen konnte. Kein Gedränge, keine Menschenmassen und ich kann mein Einkaufstempo selbst bestimmen. Zumindest war das bisher so. Mit der Primark Eröffnung und dem anstehenden Striezelmarkt (so heißt der Weihnachtsmarkt hier), werde ich mich wohl oder übel an mehr Menschen gewöhnen müssen, aber dafür ist eben jetzt auch ein Primark in der Nähe. Ihr seht also, dass alles seine Vor- und Nachteile haben kann.


Als ich am Donnerstag um kurz vor 9 Uhr an der Centrum Galerie ankam, war natürlich noch tote Hose - blödes, kaltes Wetter und die anderen Geschäfte in der Galerie öffnen ja auch erst um 9.30 Uhr. Typisch Bild-Zeitung wurde daraus gleich die Story gemacht, dass die Primark Eröffnung ein Flop war. Vielleicht war der Reporter von der Bild auch sauer, weil er nicht zur Sneak Preview wie ich und einige andere Blogger und Pressevertreter eingeladen war? Oder war er mit im Laden und hat von draußen nichts mehr mitbekommen? Man weiß es nicht :D Vor der eigentlichen Eröffnung, die um 11 Uhr statt fand, durften wir jedenfalls schon ins Geschäft und wurden dort von den Mitarbeitern der Grayling Deutschland GmbH begrüßt - das ist die Agentur, die Primark sozusagen in Pressefragen in Deutschland und einigen anderen Ländern vertritt und die verantwortlich sind, dass ich 2 Gutscheine an euch verlosen darf! Vielen lieben Dank nochmal liebe Pia für die großartige Möglichkeit meinen Lesern eine Freude zu machen 


Nachdem ich auf der Gästeliste abgehakt wurde und mein grünes Band bekam, gesellte ich mich direkt zu Kathrin, Jana und zu Julia. Ohne die drei Mädels hätte ich mich fast schon verloren gefühlt an dem Tag. Anfangs gab es Snacks und Getränke für die Gäste der Sneak Preview und weil ich vor Aufregung nichts essen konnte, habe ich die kleinen Primark Häppchen zumindest kurz abgelichtet. Die Aufregung hat sich bei mir leider auf die Blase umgeschlagen und ich wurde zur Toilette im Mitarbeiter-Bereich begleitet. Von da gibt es zwar keine Fotos, aber zumindest hier in Dresden sieht der Bereich richtig toll aus. Hell, freundlich und farblich ein kompletter Kontrast zu den eher dunklen Farben vom Corporate Design von Primark. Wieder zurück hielt zunächst die Primark-Chefin Breege O’Donoghue eine kurze Rede und anschließend Wolfgang Krogmann, der Geschäftsführer von Primark in Deutschland. Seht ihr in der Collage, wie es sich draußen schon um kurz vor 10 gefüllt hat? Liebe Bild, wo wart ihr da nur? Nach einem kurzen Video wurden wir in Gruppen aufgeteilt und die ca. 20 Minütigen Führungen durch das Geschäft gingen los. Hier mal ein paar Eindrücke:


Weil der Primark in Dresden so nigelnagelneu ist, gibt es bei uns auch ein paar Sachen, die es in anderen Filialen noch (!) nicht gibt. Oben links seht ihr beispielsweise die Trend Box - ein recht neues Konzept und die Trends in dem Bereich sahen schon sehr festiv aus. Ich habe mir natürlich nicht alles von den 20 Minuten Führung durch den unberührten, sauberen und ausgeräumten Primark gemerkt, schließlich wollte ich ja ein paar Fotos für euch machen, aber ein paar Sachen sind doch hängen geblieben. Seit kurzem hat Primark neben normalen und niedlichen Handschuhen (unten links) auch Handschuhe aus Echtleder (unten rechts).


In der Kosmetikabteilung von Primark musste ich leider ein paar mal komische Geräusche von mir geben, aber sind die Lipglosse in Weihnachtsmann-, Schneemann- und Elchform nicht total niedlich? Selbst wenn man keinen Lipgloss benutzt, eignen sie sich super als Deko. :D Die gefüllten Weihnachtsbaumkugeln fand ich auch direkt toll und habe mir an dem Tag auch eine mitgenommen, dazu erzähle ich euch aber mehr in meinem Haul-Blogpost. ;)


Ich könnte mich echt dran gewöhnen ohne Gedränge und Menschenmassen in jungfräulichen Regalen nach schönen Sachen Ausschau zu halten :D


Zur Zeit wird es ziemlich weihnachtlich bei Primark. Kuschelige Pullover sind da neben festlicher Kleidung fürs Fest angebracht und wer dem Weihnachtsbaum Konkurrenz machen möchte, wird sicher auch mit den Motiv-Pullovern glücklich, die zur Krönung kleine blinkende LEDs eingebaut haben.


Bei der Jeans-Abteilung habe ich den Mund wahrscheinlich nicht mehr zu bekommen. Ich habe noch niemals nie soooooooo viele Jeanshosen soooooo schön gefaltet gesehen. Sämtlich Farben, Waschungen und Schnitte ordentlich sortiert auf einem Haufen. Wahnsinn, wie toll das aussieht!


Was wäre ein Primark ohne Accessoires und Taschen?


Ein bisschen Bling Bling gab es natürlich auch ;)


Selbst bei den Schuhen macht es Bling Bling. Ich könnte auf sowas zwar niemals laufen, aber die hohen Hacken sehen zumindest im Regal sehr schick aus. Unten links seht ihr übrigens die ersten Echtlederschuhe von Primark (es gibt auch noch Stiefel, aber bei unserem Lauftempo sind die Bilder davon nichts geworden). Die Preise sind natürlich auch dem Material angepasst, ich meine mich zu erinnern, dass die Echtlederschuhe ab 50€ kosten.


Nachdem ich schon bei der Kosmetik ein paar mal seltsame Quieksgeräusche aus meinem Mund gehört habe, ging es in der Schlafanzug-Abteilung weiter. Die sogenannten Onesies gibt es bei Primark in allen erdenklichen Farben und mit den niedlichsten Comic-Figuren, aber der blaue Glücksbärche hat mich schon von weitem ganz kurz die Beherrschung verlieren lassen. :D Bei den Hausschuhen dürfte keiner mehr über kalte Füße jammern und wir haben Pete the Panda kennengelernt, das niedliche Primark-Maskottchen. Pete hat auch eine Freundin, aber den Namen wissen wir leider nicht. :D


Während die Onesies- Ganzkörperanzüge nicht so mein Fall sind, habe ich mich riesig gefreut, dass es bei Primark auch normale schöne und kuschelige Schlaf- oder Hausanzüge gibt. Natürlich auch hier in allen Formen und Farben. Die Dessous Abteilung ist auch wieder riesig und neben BHs in großen Größen ist mir dort vor allem auch die Motivunterwäsche aufgefallen. Ich sage nur "Merry Minion Christmas" :D


Viel lustiger als die Frauenweihnachtspullover fand ich die Weihnachtssachen in der Herren-Abteilung. Auch hier sind in vielen Sachen LEDs verbaut. Neben leuchtenden und blinkenden Pullovern gibt es auch Weihnachsttangas - mein Favorit war ja der mit den Glöckchen und der Aufschrift "Ring my Bells" (ich glaube irgendwenn werde ich zu Weihnachten damit ärgern müssen :P). Nicht auf den Fotos ist der singende Weihnachtsmann-Pullover, bei dem am Bauch der dicke Bauch vom Weihnachtsmann angenäht ist.


Dresden ist übrigens aktuell eine von drei Primark Filialen, bei der ihr zur Zeit die Farrell Kollektion von Robbie Williams kaufen könnt. Robbie hat das Label gegründet und nach seinem Großvater benannt und kürzlich an Primark verkauft. Ich muss ja gestehen, dass ich einige Sachen aus der Kollektion richtig schick finde! Im Primark gibt es übrigens nicht nur Kleidung zu entdecken, sondern auch witzige Sprüche auf den Spiegeln ;)


Leider hatten wir während der Führung keine Zeit auch bei den Kinder- und Home-Sachen vorbei zu gehen. Die 20 Minuten waren wirklich knapp bemessen für drei Etagen auf insgesamt 7430 Quadratmeter und ich war auch echt erstaunt, dass die meisten Blogger in unserer Runde kaum fotografiert haben. Nach der Eröffnung bin ich aber noch ein bisschen geblieben und gerade die Jungs-Sachen lassen mein Tantenherz natürlich aufblühen. :)


Nach der Führung ging es wieder in die erste Etage, wo sich mittlerweile die Mitarbeiter zur feierlichen Eröffnung versammelt hatten. Es gab nochmal eine Rede von der Primark-Chefin und von Jörn Marx, dem Bürgermeister für die Stadtentwicklung in Dresden, bevor das blaue Band zerschnitten wurde und es für Dresden offiziell heißt: "Amazing fashion, amazing prices".


Nachdem die Rollläden geöffnet wurden, habe ich nochmal einen Blick nach draußen riskiert und ja liebe Bild, es kam wirklich keiner zur Eröffnung - ein totaler Flop und die vielen Sicherheitskräfte mindestens genauso unnötig wie die Absperrungen! *ironieoff* Im Übrigen war es am Samstag sogar so voll, dass die Leute nur noch stückchenweise durch die Absperrungen gelassen wurden.


Gleich bei der Begrüßung haben wir auch ein kleines Goodie-Bag bekommen. Da war neben Pressematerialien auch ein Gutschein drinnen, den ich allerdings noch nicht eingelöst habe. Und für euch ist das wahrscheinlich viel spannender - ich habe die Gutscheine für das Gewinnspiel bekommen, an dem ihr noch bis zum 9. Dezember teilnehmen könnt. :)


Eine wirklich nette Geste war übrigens auch das Primark Shuttle mit dem man sich am Eröffnungstag von der Centrum Galerie bis zum Hauptbahnhof fahren lassen konnte. Weil der TK Maxx auf der Strecke liegt, habe ich die Chance genutzt und es war wirklich witzig, sich so chauffieren zu lassen. 

Nachdem mich nach meinem Einkauf ein eifriger Aktivist versucht hat zu beleidigen, möchte ich zum Schluß auch noch kurz ein paar Worte dazu verlieren. Ich weiß, dass es viele Kritikpunkte gibt, die man beim Thema Primark anführen kann, aber ich bin definitiv kein Wegwerf-Konsument. Auch ein T-Shirt für 3 Euro wird bei mir so behandelt, dass ich lange Zeit meine Freude daran habe und ich gehe tatsächlich nur Kleidung kaufen, wenn ich etwas brauche! Meine Familie hatte nie das große Geld, um ständig Sachen zu kaufen und ich bin von meiner Mama so erzogen worden, dass ich auch die günstigen Dinge so zu schätzen weiß, dass man lange Zeit was davon hat. Von den moralischen Dingen, mit denen man sich auseinandersetzen kann, wenn man möchte (und dazu hatte der Aktivist scheinbar keine Lust) mal ganz abgesehen, finde ich es schade, dass dieser Jungspund mich und viele andere Kunden in einen Topf werfen wollte, in dem er seine Gedankensuppe kocht. Klar kann man Primark kritisieren für Arbeitsbedingungen etc., aber dann muss man auch bei allen anderen Firmen weiter machen und sich nicht nur auf eine konzentrieren. Aktivismus ist wirklich eine tolle Sache, aber sowas sollte einfach auch durchdacht und mit Argumenten belegt werden anstatt mit Stammtischparolen, die man so überall bei den Primark-Gegnern hört, die sich nicht genauer mit der Materie befassen wollen oder können. Primark teilt im Übrigen über 97 % seiner Produktionsstätten mit anderen High-Street-Marken und zählt zu den besten 5 % aller Leader in der Ethical Trade Initiative, die nachweisliche Fortschritte im "gesamten Einflussbereich für die stärkere Achtung der Rechte von Arbeitern" haben. Ich könnte dazu sicher noch viel mehr schreiben, aber letztlich heißt es doch "Leben und leben lassen!"

Jetzt ist der Beitrag doch länger geworden, als ich es eigentlich geplant hatte und falls ihr tatsächlich alles gelesen habt, dann bin ich wahnsinnig stolz auf euch!
Für mich war die Sneak Preview wirklich spannend und aufregend, aber auch stressig und mein Einkauf hatte leider für einen kurzen Moment einen bitteren Nachgeschmack. Ich bin aber immer noch sehr glücklich, dass ich bei der Eröffnung dabei sein durfte und wenn ihr möchtet, zeige ich euch morgen dann, was ich mich aus dem Primark mitgenommen habe. :)


Das könnte dir auch gefallen

28 Kommentare

  1. Huhu , erstmal vielen vielen Dank für deinen super tollen Bericht. Nächste Woche bin ich ja endlich in Dresden. Jetzt habe ich noch mehr Lust bekommen aufs shoppen. Soviel tolle Sachen da schlägt mein Herz gleich höher.

    In dem Sinne dickes Dankeschön.
    Dresden ich komme

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass dir mein Bericht gefallen hat liebe Susanne :) In Dresden kann man aber generell sehr schön Shoppen und wünsche dir viel Spaß in meiner Lieblingsstadt ♥

      Löschen
  2. Ich kann mit Primark nicht viel anfangen, was aber eher dran liegt, dass mir so richtig übel vom Geruch wird (das volle Gedrängel macht es nie) besser.

    Aber was die BILD betrifft: tröst dich, die rufen bei uns auf Arbeit so oft an, um sich Informationen über Promis geben zu lassen und schreiben anschließend den größten Mist (der so gar nicht in unserer Auskunft ist). ;) Weil wie sagen die Ärzte so schön? "Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild || Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht || Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht lag es daran, dass der Laden noch so neu war, aber außer in der Schuhabteilung konnte ich keinen schlimmen Geruch wahrnehmen :) Das war in Hannover und Karlsruhe aber anders und ich kann dich da sehr gut verstehen, wobei für mich das Gedränge echt noch schlimmer ist als der Geruch :D

      Jaja, die liebe Bild. Irgendwie haben die immer ihre eigene Wahrheit. Traurig finde ich es aber für den deutschen Journalismus, dass sich viele Medien darauf berufen ohne die Aussagen der Bild zu hinterfragen. Aber sowas bringt eben mehr Verkaufzahlen als neutraler, sachlicher Journalismus :/

      Löschen
    2. Ich gehe auch nur ganz selten in den Primark in Saarbrücken, es ist wirklich zu jeder beliebigen Zeit unheimlich voll. Ich weiß gar nicht wo immer die ganzen Leute herkommen, soviele Einwohner hat das Saarland doch gar nicht :D. In Dresden ist es bestimmt noch schlimmer.

      Löschen
    3. Also ich war bisher nur in Läden in Berlin und in London und die rochen leider wirklich unangenehm. :/ Die Kombination mit Gedränge ist für mich definitiv zu viel. (Ne Freundin meint immer, dass ich ausseh als würde ich gleich weinen, wenn mir zu viele Menschen auf einen Haufen (da reicht schon ne kleinere Straße) sind. lol)

      Der Journalismus in Deutschland ist sowieso für die Katz. Mittlerweile so eingefärbt von Lobbys, die lieber dies und jenes über die Firma/die Katastrophe/... lesen wollen. Ist schon schade. Und die BILD ... naja, da spar ich mir lieber nen Kommentar.

      Löschen
    4. Hihi, im Primark in Karlsruhe und in Saarbrücken war ich auch schon (komme aus einer kleinen Stadt neben Karlsruhe :) ) - in Saarbrücken war es ganz schlimm, da hab ich meinen Freund irgendwann nicht mehr wieder gefunden... und ich habe in Saarbrücken wirklich sehr viel französisch gehört, ich glaube, dass viele rüberfahren, so wie meine Familie auch gerne mal in Frankreich einkauft. Dann allerdings nur Lebensmittel :)

      Wenn du in Karlsruhe unter der Woche morgens um zehn hingehst, kannst du auch noch laufen. ;)

      Löschen
    5. In Karlsruhe war es bei uns damals auch sehr voll und viele Franzosen vor Ort - ich musste sogar für eine Verkäuferin übersetzen :D Das Eröffnungswochenende war hier in Dresden aber auch sehr schlimm, natürlich wird darüber dann nicht berichtet ;) Ich hoffe es legt sich ein bisschen mit der Zeit, ich würde nämlich gerne noch ein paar Sachen für meine Familie besorgen, die schon Interesse angemeldet haben :) Bei uns kommen auch viele Tschechen zum Einkaufen, allerdings fahren wir auch sehr gerne mal rüber zum Einkaufen - insofern kann unsere Nachbar gut verstehen :)

      Löschen
  3. Hach, siehste da hat die Bild aber wirklich Müll fabriziert. Aber was habe ich erwartet... wer kommt denn auch vor der eigentlichen Eröffnung, macht Fotos von den leeren Absperrgittern wenn alle Sneak Previewer drin sind und sagt dann, es war ein Flop? Du hast Recht, DAS war peinlich. :D

    Und woaaaah, wenn ich den ganzen Kram so sehe, juckts mir in den Shopping-Fingern, aber ich muss mich noch etwa eine Woche gedulden, bis ich mir Deko und passende Unterwäsche bei Primark kaufen kann. Ich war echt lang nicht mehr da... aber ich werd auf jeden Fall sofort nach den kleinen weihnachtlichen Beauty-Teilen Ausschau halten. :D

    Besonders gut finde ich aber deinen letzten Absatz. Ich muss dir voll und ganz zustimmen: Klar gibt es berechtigte Kritik an Primark, an den Stoffen die vielen Kopfschmerzen machen wenn sie im Laden aus den Shirts und Schuhen dünsten, an den Arbeitsbedingungen... aber wenn, dann stellt euch bitte auch vor H&M, ZARA, Mango und ähnliche Läden.
    Und ich bin auch so ein Mensch, der nie wirklich überschwänglich eingekauft hat. Klar hatten meine Eltern genug Geld, aber wir sind zusammen 1mal im Jahr (Marken-)Hosen kaufen gegangen (weil nichts andres gepasst hat) und den Rest habe ich mir selbst gekauft. Das war dann kein Luxus, und den brauche ich auch heute nicht. Wenn ich ein Shirt habe das mir gefällt, dann behandel ich es gut. Und da ist es mir egal, ob das 3€ oder 30€ gekostet hat. Produziert wurde es traurigerweise bestimmt eh in der selben Fabrik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube sowas bringt nur die Bild fertig, immerhin bringen solche Schlagzeilen ja Verkaufszahlen :D

      Die kleinen Weihnachtsköpfe sind auch echt niedlich, da konnte ich gar nicht anders und ich hoffe mein Wichtelkind findet den Schneemann so süß wie ich :D

      Der letzte Absatz war mir ehrlich gesagt auch sehr wichtig. Ich finde es schade, dass ich überhaupt das Gefühl hatte mich rechtfertigen zu müssen, aber ich wollte es auch einfach klar stellen, dass ich nicht gedankenlos einkaufe und ich freue mich, dass du das genauso siehst ♥

      Löschen
  4. Hatte mich so aufgeregt über die Bild - man erwartet ja schon nie viel von denen, aber sowas ist einfach nur arm. Mal sehen ob ich meinen Bericht die Tage machen kann. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt :) Ich fand es aber auch echt schade, dass die Zeit so knapp war, dass wir uns nicht kennenlernen konnten :(

      Löschen
    2. ja, das stimmt leider. Ich hatte bis zuletzt auch kaum Überblick wer nun alles da war. Aber vielleicht ergibt sich das ja mal wieder :)

      Löschen
  5. Erstmal Danke für den ausführlichen Bericht! Dass die Bild in der Hinsicht nur Käse erzählt war ja irgendwie klar... es ist wirklich traurig, dass immer noch viel zu viele morgens erstmal auf bild.de surfen, um sich ihre 'Meinung zu bilden'......... aber es wurde ja bereits genug über die Zeitung mit vier Buchstaben gemeckert, also lassen wir das ;) (Zum Glück wird man in diesem Land ja noch nicht gezwungen, sie zu lesen.)

    Mal so 'ganz allein' in einem noch ganz jungfräulichen Primark zu stehen war sicher ein tolles Gefühl! Und wie schön ordentlich alles aussieht, hach.. Leider hält das ja nie lange an und ich habe schon vor Jahren, als ich zum ersten Mal im Primark in Frankfurt war, nicht verstanden, wie Menschen ihr Hirn, samt Manieren und möglicher, genossener Erziehung einfach am Eingang abgeben und zu solchen Bestien mutieren können, die in kürzester Zeit einfach nur noch Verwüstung hinterlassen. Ich finde es immer ganz schlimm, wenn sich die Leute rücksichtslos überall durchwühlen, die Sachen wild durcheinander und am Besten noch auf den Boden schmeißen und überhaupt keinen Respekt mehr vor den Produkten und vor allem auch Mit-Shoppern haben =/ (..oder auch mal nur 2s an das Personal denken, dass das Chaos später wieder aufräumen darf.) Aber ich gehöre auch zu dieser wohl langsam aussterbenden Fraktion, die sich nicht wahllos irgendwelche Klamotten für eine Saison kauft, weil das T-Shirt halt nur 3€ kostet, um es dann wegzuschmeißen, weil es 'nicht mehr modern' ist oder sowas... Ich kauf mir etwas, weil ich es schön finde und letztlich wohnt ein 5€ Teil genauso lange in meinem Schrank, wie ein 30€ Teil - so lange, bis es nicht mehr passt oder sich selbst zerstört oder sonst irgendwas dramatisches damit passiert :p
    Allerdings ließe sich über die Sache mit dem überzogenen Wegwerf-Konsum ein ganzer Roman schreiben (wenn ich mir angucke, dass sich manche Leute jedes halbe Jahr ein neues smartphone kaufen, nur um "das Neueste" zu haben zum Beispiel...) also höre ich an dieser Stelle lieber auf :D

    Es freut mich, dass du viel Spaß hattest und Teil solch eines spannenden Events sein durftest - das solltest du dir auch nicht vermiesen lassen. Der Pöbler war bestimmt nur so neidisch, wie der "Reporter" von der Bild ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ich habe das doch gerne gemacht - lange Eventberichte lese ich ja selber sehr gerne :D In meinem letzten Job war die Bild leider auch das erste, was ich jeden Tag lesen musste, allerdings weiß ich im Gegensatz zu vielen anderen, wie ich mit den "Informationen" umgehen muss bzw. was man davon halten kann. ;)

      Wäre die Zeit nicht so knapp gewesen, hätte ich den jungfräulichen Primark noch mehr genossen. Leider kaufen viele Leute rücksichts- und gedankenlos ein, deswegen war ich auch froh, dass ich wieder raus war, als der große Ansturm am Nachmittag kam :D Ich glaube auch, dass Leute wie wir immer seltener werden und bin auf der anderen Seite sehr froh, dass meine Mama mich so erzogen hat, alles wertzuschätzen, egal welchen Preis etwas hatte.

      Ich freue mich aber sehr, dass dir der Beitrag gefallen hat und du vieles genauso siehst :)

      Löschen
  6. Danke! V.a. für den letzten Absatz...ich hab mittlerweile aufgegeben, mich über die nicht durchdachten Stammtischparolen der Gutmenschen aufzuregen, die wahrscheinlich im Schrank auch nix andres haben,als H&M, Esprit oder Armani.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also der Gutmensch, der mich angequatscht hat, hatte auf jeden Fall Bench an :D Und gerne für den letzten Absatz- der war mir sehr wichtig :)

      Löschen
  7. Toller Bericht und ich hoffe, dass ich auch mal einen Primark besuchen kann.
    Ich wohne nähe Rostock und zum nächsten muss man doch etwas fahren..
    Ich habe seit ca 6 Jahren 3 Jeans im Schrank, die ich mir damals von einem Kik-Ausverkauf für je 3,- geholt habe und ich trage sie immer noch.
    Auch wir hatten nie das große Geld und auch, wenn mein Freund und ich arbeiten kauf auch ich meistens nur aus Angeboten.
    Und es gibt genug Firmen, wofür ich für deren Artikel einen Haufen Geld zahlen müsste, dessen Arbeitsbedingungen aber auch nicht die besten sind.
    Ein wirklich toller Bericht von Dir mit vielen tollen Bildern!! :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage meine Jeans auch immer so lange, bis es gar nicht mehr geht oder ich nicht mehr reinpasse :D Was die Preise angeht, können die teuren Sachen genauso kaputt gehen, also warum teuer einkaufen, wenn sie vielleicht sogar unter den gleichen Bedingungen hergestellt wurden? Ich bin so froh, dass die mein Bericht gefallen hat ♥ Irgendwie hatte ich schon mit einem kleinen Shitstorm gerechnet :D

      Löschen
  8. Danke! Endlich spricht mal jemand genau das aus was ich die ganze zeit dachte, in bezug auf den bildartikel und die aktivisten davor!
    Schöner Bericht :))
    Liebe Grüße Virginie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitte bitte :D Mich hat es auch genervt, weil mir die schönen Momente an dem Tag echt ein bisschen vermiest wurden :( Mittlerweile habe ich aber genug Abstand zu dem Tag und kann für mich die positiven Sachen wieder leichter raus filtern. Immerhin kennt mich keiner der Aktivisten persönlich und das gibt denen auch nicht das Recht über mich zu urteilen :) Naja und bei der Bild gibt es glaube ich nicht mehr viel zu sagen :D

      Löschen
  9. schön das du so viel spaß hattest, ich persönlich war noch nie in nem primark und kann mit den sachen dort auch eigentlich nix anfangen ;o) zwar find ich hier und dort mal (wenn ich auf insta was sehe) ein paar kinder sachen ganz hübsch, aber... mich überzeugt die qualität halt auch einfach nicht.
    eine bekannte hatte mir damals 2 teile für meine tochter besorgt. ein dunkles kleid und einen hell-türkisen 2teiler.
    das kleid hab ich 10x gewaschen und es färbte immer noch... der 2teiler war natürlich nicht so extrem, stank aber komisch. daher noch ein grund für mich eher den langen weg eher nicht zu fahren.
    aber jedem das seine!!!
    es scheint auf jeden fall ein toller tag für dich gewesen zu sein :) das freut mich
    liebe grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ja gestehen, dass ich von der Qualität der Sachen echt positiv überrascht bin. Damals in Karlsruhe und Hannover war mir einfach nicht nach Klamotten shoppen :) Vielleicht hat sich bei der Qualität auch was geändert, dazu fehlt mir aber der Vergleich. Ich kann nur von den Sachen sprechen, die ich mir gekauft habe und da hat sich bis auf die Baumwoll-Socken nichts verzogen und abgefärbt hat auch nichts. Ich finde aber auch, dass viele Klamotten seltsam riechen, wenn sie neu sind, deswegen werden die vor dem Tragen alle erstmal gewaschen :)

      Es war aber tatsächlich ein schöner Tag, wenn auch sehr anstrengend :D

      Löschen
  10. Danke liebe Melanie, vielleicht habe ich Glück beim Gewinnspiel. Denn komme ich gerne nochmal nach Dresden. Scheint ja auch so ein großer Markt zu sein, wie am Alex sein. Ich schaffe in den 3 Tagen , bestimmt nur einen kleinen Teil von Dresden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Susanne jetzt hatte ich schon ein bisschen Angst, dass das deine Gewinnspielteilnahme ist :D Aber du hast ja zum Glück auch unter dem richtigen Beitrag kommentiert.
      Ich habe so übrigens auch mit Dresden angefangen - erst 3 Tage Kurzurlaub, dann 5 Tage und jetzt wohne ich hier ;) Die Stadt ist aber auch wunderschön und ich hoffe, dass du hier ganz viel Spaß hast ♥

      Löschen
  11. Wow, so aufgeräumt! :D
    Morgen bin ich in Dortmund und werde mal bei Primark reinschauen. Ich brauche diesen Glücksbärchen-Onsie! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte ihn mir ja am liebsten auch gekauft, aber ich glaube ein mopsiges Glücksbärchi braucht keiner :D Wenn du ihn hast, musst du mir mal ein Bild schicken- so ganz abgehakt habe ich ihn nämlich noch nicht :D

      Löschen
  12. Da kommt schon ganz dezent etwas Neid auf ;)
    Ich werde dieses Geschäft wohl immer nur richtig fies voll erleben, aber danke dir für die schönen Einblicke. Die Männersachen gefallen mir auch richtig gut, mal schauen, ob ich meinen Mann überzeugen kann, mal mitzukommen, der besitzt z.B. nicht einen Pullover.
    Schön finde ich auch deinen letzten Abschnitt, mir geht es da ähnlich. Ich kaufe gerne günstige Sachen, weil ich keine Lust habe für ein Teil viel Geld auszugeben, wenn es doch für weniger oft genauso gut ist. Ich trage meine Sachen von H&M und Co. oft mehrere Jahre und habe dann auch kein schlechtes Gewissen bzw. ärgere mich, wenn sie tatsächlich mal kaputt gehen oder mir nicht mehr gefallen und in den Altkleidercontainer wandern...
    Natürlich ist es dumm, sich jede Saison neu einzukleiden, das würde ich auch kritisieren.

    Waah und das Glücksbärchi Dingens ist meins, wenn noch eines da ist ;)

    AntwortenLöschen