Lacke in Farbe und bunt | Magenta

11/26/2014

Die liebe Lena hat sich für Lacke in Farbe und bunt! diese Woche Magenta gewünscht und nachdem ich kürzlich in Tschechien eine etwas farbenfrohere Lackausbeute gemacht habe, sollte es direkt einer der neuen Lacke werden. Von der tschechischen Nagellackmarke Gabriella Salvete habe ich euch schon erzählt und heute zeige ich euch wieder einen der Lacke.


Der Nagellack zählt zu den Lacken aus dem Standardsortiment, die sogenannten Enamel with Hardener, das heißt, dass in dem Nagellack ein Nagelhärter integriert ist. Leider hat er wie die anderen Lacke aus dem normalen Sortiment keinen Namen, sondern nur die Nummer 133. Müsste ich ihm einen Namen geben, würde ich ihn wahrscheinlich "Magenta schöner als bei der Telekom nennen". :D


Weil ich die Befürchtung hatte, dass der Lack von Gabriella Salvete nicht sonderlich gut decken würde, habe ich ihn über einer weißen deckenden Basis lackiert. Verwendet habe ich für die weiße Basis den essence wild white ways, der schon mit einer Schicht ein Spitzenergebnis als Basislack geliefert hat. Gebraucht hätte ich ihn aber nicht, denn der Gabriella Salvete 133 deckt auch so schon recht gut.


Während die erste Schicht noch etwas fleckig auf dem Nagel wird, hat mir die zweite eigentlich schon gereicht. Durch die helle Basis wirkt der Lack teilweise etwas heller, aber wir haben hier trotzdem ein Magenta in seiner schönsten Form. Knalliges Pink mit einem eindeutigen Blaustich und das Ganze verbunden mit einem Lack voll mit kleinen Schimmerflakies. Mir gefällt er richtig gut, so wie er ist.


Ich komme mit dem Pinsel von Gabriella Salvete sehr gut zurecht. Er ist schön geschnitten und fächert so auf, dass man den Lack gleichmäßig verteilen kann. Der Lack braucht etwas länger zum Trocknen, allerdings ist die Trocknungszeit insgesamt noch im Rahmen. Für einen Drogerielack finde ich die Qualität wirklich gut, zumal auch die Haltbarkeit sehr gut ist, denn sämtliche Gabriella Salvete Lacke, die ich bisher getragen habe, haben makellos den Abwasch und andere Hausarbeiten überstanden.


Ich kaufe mir meine Gabriella Salvete Lacke ja bevorzugt bei Tesco in Tschechien. Umgerechnet zahle ich da zwischen 3,50 € und 4 € pro Lack. Dort gibt es auch noch andere Läden, in denen die Gabriella Salvete Theke steht - mehr Informationen findet ihr auf der Homepage. In Deutschland gibt es sie meines Wissens nach noch nicht in Läden zu kaufen, die Österreicher können die Produkte aber beispielsweise bei BIPA online kaufen und für Deutschland habe ich die Lacke bei iparfumerie gefunden. Dort kosten die Lacke etwas über 6€, aber sind zur Zeit auch einige im Angebot für 2,54 € - vielleicht lohnt sich da für die ein oder andere von euch ein Blick?


Nachdem ich beim letzten Blue Friday so glücklich mit meinen neuen NailVinyls war, wollte ich unbedingt nochmal mein Striping Tape ausprobieren. Seltsamerweise habe ich bis Mitte des Jahres ziemlich gerne mit den normalen Nail Art Stripes hantiert und sie dann lange überhaupt nicht mehr beachtet. Jetzt weiß ich auch leider wieder woran das liegt, denn so einfach wie mit den NailVinyls ist die Anwendung leider nicht.


Im Gegensatz zu den NailVinyls muss ich mir die millimeterdünnen Streifen selbst zurecht schneiden. Das kann eine ganz schöne Fummelei sein, zumal die Rollen so sind wie bei normalem Klebestreifen - nur die Streifen selbst sind eben viel dünner. Der nächste Punkt, der sich zu den NailVinyls unterscheidet, ist auf dem Ringfinger ziemlich deutlich. Obwohl mein Basislack richtig trocken war (ich habe ihn schließlich 2 Tage solo getragen), hat das Striping Tape Reste hinterlassen.


Der unbeabsichtigte silberne Streifen ist natürlich nicht sehr schön, auch wenn er aus normaler Entfernung kaum auffällt. Mein Hauptproblem war aber dieses Mal der Lack, denn obwohl der Kontrast zwischen Magenta und Schwarz wirklich toll ist, hätte ich einfach nicht den Astor Nail Artist Check Matte nehmen sollen. Der lässt sich schon so schwer lackieren und trocknet viel zu schnell und bei dem Striping Design konnte es gar nicht anders laufen als das Ergebnis auf den Bildern. :D


Today's time for the bloggers action "Lacke in Farbe und bunt!" by Lena. She wanted magenta for this week and I have a pretty polish for you, which I bought in the Czech Republic. The Gabriella Salvete Enamel with Hardeners has no name, but the number 133. I have painted it on a white base. With a layer he is still very spotty, but the second layer covers really well. The brush is great for painting and the drying time on average. Unfortunately, the nail polishes by Gabriella Salvete outside the Czech Republic are only available online. I really love that pink colour with the blue impact and the gleam of 133 is just amazing. After two days, I made a little striped design with the Astor Nail Artist Check Matte. It's not turned out the way I wanted it, but I really like the contrast. How do you like the striping design?


Nachdem mein Design leider nicht so geworden ist, wie ich es mir dachte, gefällt mir die magentafarbene 133 von Gabriella Salvete solo viel besser :D
Welche Variante mögt ihr lieber?

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  1. Ich finde das wirkt total toll mit dem mattschwarzen Lack darüber, man muss ja nicht so genau hinschauen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vom genauen hinschauen würde ich auch abraten, ohne sieht es eindeutig besser aus :D

      Löschen
  2. So ein klasse Lack! Wow!

    Und deine Striping Mani ist natürlich supertoll geworden. :D

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mist, wenn das eine Lotte-Wow-Lack ist, dann muss ich das nächste Mal in Tschechien nach ihm Ausschau halten und bring dir auch einen mit ♥

      Löschen
  3. Ohhh Gabriella Salvete <3! Ich mag diese Marke sehr gerne, das erste Mal habe ich sie auch in Tschechien gesehen. Ein zweiter Besuch folgte, nachdem Du von den Sugar Lacken mit den weißen Punkten berichtet hattest. Inzwischen habe ich sie übrigens tatsächlich schon in Deutschland gesehen. In München gibt es mindestens zwei hela Parfümerien, die die Marke führen, allerdings nicht so umfangreich wie in Tschechien. Die Kosten liegen bei 3,99 pro Lack.

    Dein Design gefällt mir trotz der Schwierigkeiten mit dem schwarzen Lack sehr gut :) ich glaube ich sollte mich auch mal an Striping Tape wagen.. wenn sie nur nicht so winzig und dünn wären ^^.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns habe ich sie leider noch nirgends gesehen, aber ich habe es auch nicht soooo weit über die Grenze :) Der Ladenpreis geht bei euch aber völlig in Ordnung :) Welche hast du dir denn gekauft?

      Löschen
  4. Der Lack ist aber mal total Magenta! Da hättest du dich gar nicht sorgen brauchen. ;-)
    Wobei ich den Eindruck habe, dass man die weiße Base bemerkt. Also nicht, dass ich jetzt was Weißes sehe, aber irgendwie merkt man es trotzdem...:D
    Die Kombination aus Magenta und Schwarz ist genial, auch wenn du damit Ärger hattest. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bilde mir auch ein, dass man die weiße Base teilweise bemerkt, aber sie macht den Lack ja auch nicht hässlicher - maximal etwas heller :D

      Löschen
  5. Das ist eindeutig und ohne Umschweife und grandiosestes Magenta!
    Ich hab von der lieben Pupsie mal einen Salvete-Lack geschenkt bekommen, ein knalliges Rot, den könnte ich zur Weihnachtszeit eigentlich mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön, traumhaft
    erst der Lack solo die super Glitzer Bombe
    und dann in der Kombination mit dem schwarzen matt Lack WOW!
    ich bin total begeistert, überweltigt

    Lg Ella

    AntwortenLöschen