Last Minute Tutorial | FIFA Wave Design German Edition

7/13/2014

Ich habe mich letzte Woche riesig gefreut, als essence meinen Beitrag zur wave goddess trend edition auf der Facebook-Seite geteilt hat :D Falls ihr nicht wisst, um welchen Post es geht, findet ihr die Review hier *klick* Wie mir in den Kommentaren unter dem Facebook-Post und auch hier im Blog aufgefallen ist, haben sich einige gefragt, wie so ein Wave Design geht. Weil es ein tolles, anfängertaugliches Design ist und man genau 3 Lacke braucht, gibt es heute ausnahmsweise doch eine Maniküre zur Fußball-WM. Ich wollte es ja eigentlich vermeiden, aber natürlich fiebere ich in ein paar Stunden mit dem deutschen Team mit und hoffe, dass es ordentlich müllert ;)
Das Wave Design ist im Prinzip total einfach und ihr braucht neben euren 3 Wunschlacken noch einen Basislack und einen Klarlack. Bei mir sind folgende Lacke in genau der Reihenfolge, wie ich sie aufzähle, zum Einsatz gekommen:
RdeL Young Nail Base
p2 Match It golden goal nail polish 050 Belgium
p2 Match IT golden goal nail polish 070 Portugal
p2 Match It golden goal nail polish 080 Germany
Lacura Quick Gloss Top Coat

Hier seht ihr auch schon eine kleine Collage, wie ich vorgegangen bin:
Gerade bei dunklen Nagellacken verwendet ich immer einen Basislack und der von RdeL Young ist zwar nur bei Rossmann erhältlich, aber mein momentaner Favorit. Er trocknet matt und ich bilde mir ein, dass die Lacke durch ihn länger halten. Auf jeden Fall schützt er aber recht gut vor Verfärbungen

Nachdem der Basislack auf allen Nägeln gut durchgetrocknet ist (bei mir dauert das ca. 2-3 Minuten), beginnt ihr mit dem ersten Lack, der vollständig auf die Nägel lackiert wird. Für das Deutschland-Flaggen-Design ist das der Schwarze. Die Lacke der Match It LE von p2 decken zum Glück so gut, dass mir bei schwarz eine Schicht ausreicht.Schwieriger wird es mit der Deckkraft für das heutige Design leider mit Rot und Gold, aber erstmal der Reihe nach.

Für die nächsten Schritte eignen sich am Besten Lacke mit einem relativ dünnen Pinsel- dadurch könnt ihr die Wellen noch ein bisschen anpassen. Oder ihr nehmt einfach die schmale Seite von eurem etwas dickeren Pinsel. 

Für die Wellen habe ich bei Rot etwas mehr Farbe auf dem Pinsel benötigt. Der Lack deckt zwar gut, aber auf Schwarz braucht es da etwas mehr Rot, als auf dem blanken Nagel. Die Wellen habe ich so gezeichnet, dass ich zunächst frei Schnau** die Begrenzung durch Pinselstriche nach vorne (also zum Nagelweiß hin) gemacht habe. Das heißt, drei Striche, die sich abstufen - so wie ihr es auf der Collage an den letzten beiden Bildern seht. Weil die Lacke auf Schwarz sowieso nicht sofort deutlich zu erkennen waren, habe ich die Striche dann bei der zweiten Schicht verbunden. Exakt das Gleiche habe ich dann noch mit dem goldenen Lack gemacht, aber ein wenig Platz gelassen, damit das Rot erkennbar bleibt.

Weil wir jetzt recht viele Lackschichten haben, braucht ihr auf jeden Fall noch einen Top Coat bzw. Klarlack. Dadurch werden die Übergänge weicher und wenn ihr wie ich einen schnelltrocknenden Lack verwendet, dauert es auch nicht so lange, bis alles durchgetrocknet ist. Aber Vorsicht! Bevor ihr den Klarlack auftragt, solltet ihr trotzdem ca. 5 Minuten warten- sonst verwischt euer Design!
Ich hoffe, dass meine Erklärung halbwegs verständlich war. Prinzipiell kann man bei dem Design aber wirklich nichts falsch machen! Die Wellen müssen nicht akkurat und die Abstände nicht gleichmäßig sein. Das einzige, was mich bei der Deutschland-Variante im Gegensatz zur wave goddess-Variante stört, ist die Tatsache, dass die Lackschichten die Nägel auch optisch dick aussehen lassen. Wenn es euch nicht stört, könnt ihr aber einfach mit Gold beginnnen und die Flagge falsch herum lackieren- dann braucht ihr sicher nicht so viele Schichten :D

So, ich wünsche euch jetzt schonmal einen hoffentlich entspannten Abend- ob mit oder ohne Fußball.
Ich freue mich jedenfalls auf das Spiel und vielleicht gibt es heute Abend noch den vierten Stern für unsere Mannschaft- drücken wir mal die Daumen :)

Das könnte dir auch gefallen

16 Kommentare

  1. Ein richtig tolles Nageldesign.
    Also wenn Deutschland damit nicht gewinnt, dann weiß ich es auch nicht :D
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wollen wir es mal hoffen- heute Abend trage ich sie dann aber doch etwas schlichter- schließlich will ich auf Arbeit nicht die ganze Zeit auf meine Nägel starren müssen :D

      Löschen
  2. Das hast du sehr gut erklärt. :)
    Ich mache super gerne Wave Designs. Sie sind so leicht und soooo hübsch! ♥
    Schwarz-Rot-Gold habe ich das letztens auch gemacht und bei mir wurde es auch viiiel zu dick, weil mein Rot das Schwarz so schlecht überdeckt hat. Grrrr...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön meine Liebe ♥ Bei mir ist es leider auch dicker geworden, als ich es mag, aber für das Tutorial ist es vollkommen in Ordnung :) Was ich genau heute Abend tragen werde, entscheidet sich aber noch :)

      Löschen
  3. Das Design gefällt mir wirklich gut :)
    Endlich weiß ich jetzt auch wie das funktioniert :)
    Liebe Grüße Kleinstadtcinderella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön ♥ Ich freue mich, dass mein Tutorial verständlich war :) Vielleicht magst du ja auch mal ein Wave Design machen?

      Löschen
  4. Sehr cool, die german edition ;)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus! Ich danke Dir für das Tutorial... ich habe nur gepunktet ;-)
    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass es dir gefällt und das Tutorial habe ich gerne gemacht ♥

      Löschen
  6. Sieht toll aus :) Das mit den Schweinchen ist so: Ich liebe /sammel Schweinchen und dann wird da halt auch gerne mal sowas fotografiert. LG Schminktussi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob und für die Aufklärung wegen den Schweinchen :)

      Löschen
  7. Das sieht toll aus! Und es hat sich gelohnt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir Anna ♥ Ja, gelohnt hat es sich wirklich :D

      Löschen
  8. Sieht echt Super schön aus und toll erklärt<3 Ich besitze auch einen Lack aus dieser LE, aber komme weder mit dem Pinsel oder der Flaschenform noch mit der Konsistenz des Lackes klar. Wie ist das bei euch? Klebt der Lack beim Lackieren bei euch auch so oder habe ich nur ein Montagsprodukt erwischt?

    Liebe Grüße Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Hanna ♥ Mit der Konsistenz der Lacke habe ich keine Probleme, allerdings sind die Flaschen und Pinsel auch für mich nicht so einfach - vor allem jetzt wo sie nicht mehr so voll sind wie am Anfang. Ich streiche den Pinsel immer an einer Seite ab- beginnend vom Pinselhals, damit da nichts runter tropft. Beim Lackieren klebt ihr bei dir vermutlich deshalb, weil du zu wenig Lack am Pinsel hast, denn oberflächlich trocknen die Match It Lacke sehr schnell an.

      Löschen