Swatch-Party mit China Glaze Magnetix

5/11/2014

Ich wünsche allen Mamas einen tollen Muttertag und hoffe, dass ihr den Tag mit euren Mamas und/oder Kindern genießt ♥

Es ist wirklich schon lange her, dass ich meine letzte Swatch-Party gefeiert habe und damit definitiv wieder Zeit für eine neue. Vor einiger Zeit hatte ich mir direkt alle China Glaze Magnetix Lacke geschnappt, die mir Vera nachträglich zu Weihnachten geschenkt hat. China Glaze und dann gleich so viele, dass ist ja eigentlich schon genial. Als wir dann aber festgestellt haben, dass in dem Set kein Magnet enthalten ist, war die Vorfreude zunächst ein bisschen getrübt. Aber wer wäre MsLinguini, wenn ich nicht direkt losrenne und mir Magnete besorge. :D Weil mich dieses Wochenende also ein kleines geheimes Projekt beansprucht, gibt es heute also die 6 Lacke und 6 Magneten im Vergleich.
Zu den einzelnen Lacken und Magneten wird es später im Text noch ein paar Worte geben, aber erstmal stelle ich euch das Grüppchen der China Glaze Magnetix Nagellacke vor:
Von Links nach Rechts:
 China Glaze Magnetix Sparks will Fly
 China Glaze Magnetix Gold Fusion
 China Glaze Magnetix Bond-Tastic
 China Glaze Magnetix Positively in Love
China Glaze Magnetix Con-Fused?
China Glaze Magnetix Get Charged
Um die China Glaze Magnetix mit verschiedenen Magneten zu testen, sind 3 verschiedene Motive von den Kiko Nail Art Magneten, ein essence Magnet, ein essie Magnet und ein Nails Inc. Magnet zum Einsatz gekommen. Bei jedem Lack habe ich zunächst eine dünne Schicht als Basis lackiert und dann über die zweite etwas dickere Schicht den Magnet gehalten. Bei jedem Lack habe ich einen anderen Magnet verwendet, um zu sehen, inwiefern sich da die Qualität unterscheidet.
Der China Glaze Magnetix Sparks will Fly ist ein mittelblauer Lack mir einem leichten Lila-Einschlag. Durch das Magnetmotiv vom essence Nail Art Magnet wird die magnetisierte Stelle hellblau und die Ränder werden etwas dunkler, wobei das Lila auch etwas stärker zur Geltung kommt. Obwohl der Lack den Effekt sehr deutlich zeigt, war ich ein wenig enttäuscht vom Magnet. Das erhoffte Dreieckmuster zeigt sich eher in Form von Halbkreisen. Und obwohl man durch den kleinen Abstandshalter sehr nah an den Nagel heran kann, hatte ich nicht das Gefühl, dass der Magnet überall gleich stark ist.
Anders sah das beim China Glaze Magnetix Gold Fusion aus, denn obwohl der Kiko Magnet 03 Swirl die Lackpartikel schon in Bewegung bringt, wenn noch verhältnismäßig viel Abstand zum Nagel ist, ist das Ergebnis hier nur mäßig zufrieden stellend. Den Wirbel als Magnetmotiv finde ich wirklich hübsch, aber hier sind die Pigmente im Nagellack einfach nicht kontrastreich genug, um ein wirklich hübsches Bild abzuliefern. Hellgold und Mittelgold sind eben doch nur Gold und eventuell hätten die kupferfarbenen Glitzerpartikel einfach nur in höherer Anzahl sein müssen, um den Magnetstrudel besser darzustellen.
Zusammen mit dem China Glaze Magnetix Bond-Tastic kam der Kiko Magnet 02 Star zum Einsatz. Anders als die Magneten von essence und Nails Inc. gibt es bei denen von Kiko leider keinen Abstandshalter, sondern nur den kleinen eckigen Magneten, den man möglichst nah und im Idealfall auch ruhig an die Nägel halten muss. Leider ist mir das ruhig halten weder beim Magnetisieren noch beim Fotografieren wirklich gelungen und so gibt es hier nur ein unscharfes Bild mit verwackelten Sternen. Mal davon abgesehen, dass mir die Orange-Kupfer-Braun-Mischung farblich nicht sehr zusagt, ist der Magneteffekt an sich wirklich gut, aber ein ruhigeres Händchen hätte hier mehr rausgeholt als ich in dem Moment :D
Mein farbliches Highlight unter den 6 Lacken ist eindeutig der China Glaze Magnetix Positively in Love! Dieser wunderschöne weinrote Lack zeigt durch den Magneteffekt eine ganz zarte rosa Seite und einen besseren und schöneren Kontrast hätte China Glaze nicht machen können. Als Magnet kam hier der Kiko Magnet 01 Stripes zum Einsatz und auch wenn ich wieder ein bisschen gewackelt habe, fällt das bei dem Streifen zum Glück kaum auf. Ich denke hier muss man auch nicht zu viel sagen- es sieht einfach gut aus und Punkt. :D
Da ich schon eine Weile einen der Magnetlacke von essie besitze, die den Magnet im Deckel haben und eine Art Schlangenmuster fabrizieren, kam auch dieser zum Einsatz. Als Farbe habe ich hier den waldgrünen China Glaze Magnetix Con-Fused? verwendet, der durch das Gittermuster schon ein bisschen was von Schlangenhaut hat. Mir gefällt das Grün jetzt nicht so sehr, als dass ich es öfters tragen möchte, aber der essie Magnet wird definitiv nochmal auf anderen Farben ausprobiert. Beim Magnetisieren hatte ich mit ihm das Gefühl, dass es am Schnellsten ging und das Muster finde ich auch sehr schön.
Last but not least kam dann der Nails Inc. Sternmagnet auf dem China Glaze Magnetix Get Charged zum Einsatz. Auch hier habe ich scheinbar wieder gezittert ohne Ende und dieses Mal sogar mit Abstandshalter. Ich vermute einfach, dass magnetisierte Sterne nichts für mich sind. Farblich bewegen wir uns beim letzten Lack zwischen Silber und Dunkelgrau und die Farbkombination ist wirklich hübsch, wenngleich die verwackelten Sterne nicht sehr vorteilhaft sind. :D

Leider sieht man solche Magnetlacke nicht sehr häufig, dabei sind gerade bei den China Glaze Magnetix wirklich tolle Farben dabei und mit den richtigen Magneten kann man damit wirklich hübsche Effekte machen. 
Habt ihr schon mal Magnetlacke ausprobiert?

Das könnte dir auch gefallen

14 Kommentare

  1. Von den Farben her gefällt mir auch China Glaze Magnetix Positively in Love! am besten. Der Lack ist einfach ein echter Hingucker. Das Magnet von essie hab ich auch. Find ich suuuper :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den finde ich farblich auch am Schönsten ♥

      Löschen
  2. Ich bin nicht ganz so der Magnet Fan, der Swirl Magenet wäre allerdings total mein Fall... funktioniert der sonst besser?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dunkleren Farben kommt der Wirbel besser zur Geltung- das liegt in dem Fall leider an dem kaum vorhandenen Kontrast bei dem goldenen Lack :(

      Löschen
  3. Die Farben der Lacke sind ja schön, der ganze Magnetkram spricht mich nicht so sehr an. Die Streifen sind sehr schön, und das Netzmuster ist zumindest gut erkennbar...
    Aber bei den Sternen ist aus dem oberen eine Palme und aus dem unteren eine Silvesterakete beim Explodieren geworden... Wobei das ja vielleicht je nachdem auch Stil haben kann... :D
    Den Wirbel habe ich zuerst für ein unvollständiges Fragezeichen gehalten...

    Das ist ja echt schade, wenn die Magnetmuster nicht mal richtig sauber funktionieren... Ich fühl mich grad darin bestätigt, sowas nicht zu brauchen...

    Aber man kann solche Lacke an sich auch tragen, ohne da ein Magnetmuster reinzumachen, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein, ich wollte doch eigentlich zeigen, wie vielseitig Magnetlacke sein können :D Aber du hast schon recht, für diese Sterne braucht man eindeutig ruhigere Hände als ich sie hatte, aber mit der richtigen Farbe und dem richtigen Magnet kann das wirklich toll aussehen :) Aber die Lacke kann man natürlich auch ohne Magnetmuster tragen- wobei gerade der weinrote erst durch den Magnet richtig hübsch wird, wie ich finde.

      Löschen
  4. Ausprobiert habe ich das ganze leider nocht nie selbst. Aber ich komm garnicht aus dem Staunen raus, was man so alles damit zaubern kann! Wahnsinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, man ist mit solchen Magnetlacken auch richtig flexibel und ich denke, dass ich sie in Zukunft öfters probiere. Vielleicht gelingt mir ja irgendwann auch mal ein schöner Stern :D

      Löschen
  5. Ich kann ja leider gar nicht sagen weshalb, aber Magnetlacken bzw generell einer solchen Maniküre kann ich einfach nichts abgewinnen. Das ist wirklich seltsam, weil mir die Lacke mit ihren Farben an sich meist toll gefallen und auch das Finish auf dem Nagel mir zusagt, aber sobald eben der Magnet zum Einsatz kommt/kommen soll ist es damit vorbei :-D. Wer weiß, vielleicht ändert sich das ja irgendwann mal, hihi :-)

    Liebe Grüße! <3 :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte den Magnetlacken bisher auch nicht viel abgewinnen, aber bei mir lag es daran, dass meine ersten Versuche mit essence so gut wie keinen Effekt hatten. Mit den China Glaze Lacken gefällt es mir aber echt gut- auch wenn nicht jedes Ergebnis direkt überzeugt. :) Zum Glück kann man die Lacke aber auch ohne den Magnet lackieren ;)

      Löschen
  6. Sieht klasse aus. Aber ich finde ohne den Magneteffekt sehen die Nagellacke besser aus.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Der Magneteffekt ist wirklich Geschmachssache, aber die Lacke sehen ja auch ohne toll aus :)

      Löschen
  7. Da hattest du aber einiges zutun :D !! Finde die Farben auch wirklich schön ^^ Ob mit oder auch ohne Magneteffekt. Übrigens mag ich magneteffekt, aber man sieht sie wirklich viel zu selten ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt leider, dabei kann man damit auf die Schnelle richtig schöne Designs machen :)

      Löschen