Dekadentes Jelly-Sandwich

4/29/2014

Heute wird es zu später Stunde tatsächlich noch ein wenig dekadent hier, denn ich habe zu meinem Geburtstag ein Superschnäppchen geschossen. Auf Kleiderkreise konnte ich sagenhafte 3 Nagellacke von Dior für insgesamt 15€ ergattern (Porto kam noch dazu) und als wäre das nicht genug, hat mir die Verkäuferin auch noch einen essie und einen essence Topper als Geburtstagsgeschenk ins Päckchen gelegt. Wahnsinn oder? Als das Päckchen ankam, bin ich auch erstmal wie bekloppt durch die Wohnung gehüpft, immerhin kostet ein Dior Nagellack schon um die 25€, wenn er neu ist! Weil mich die Lacke aber so wenig gekostet haben, hatte ich keinerlei schlechtes Gewissen, Dior und essence zu kombinieren :D

Dior Vernis 158 Calypso und essence nail art topper 22 black dress and white tie

Die sogenannten Sandwichnagellacke gibt es ja schon einige Zeit und wer meinen Blog ab und zu mal besucht, weiß, dass ich deckende Lacke bevorzuge. Bei den Sandwich-, Cupcake- oder Joghurtlacken (na, wer bekommt jetzt Hunger? :P) ist die Basis oft nicht deckend, aber gespickt mit vielen Partikeln in verschiedenen Formen und Farben. Während man die Lacke bisher oft nur über Auslandsbestellungen kaufen konnte, gab es erst neulich eine Limited Edition bei RdeL Young und in den Schuhläden Jumex muss es wohl wunderhübsche Lacke von Yes Love geben. Mein Jumex hat natürlich keine und ich kann vor allem den mintfarbenen Yes Love weiterhin nur am Bildschirm anschauen. Aber, man ist nicht zwingend auf die fertigen Joghurtlacke angewiesen, sondern kann sich das Jelly-Sandwich ganz einfach selbst belegen.
Dazu braucht ihr eigentlich nur zwei Sachen: einen nicht sonderlich deckenden Lack und einen hübschen Topper, den ihr dazu kombinieren wollt. Mein Dior 158 Calypso hat sich schon beim Swatchen als sehr sheer herausgestellt und so kam ich auf die Idee, ihn einfach umzufunktionieren. Damit es trotz des edlen Lacks noch eine elegante Variante wird, habe ich mich für den schwarz-weißen nail art topper von essence entschieden. Mit dem Namen black dress and white tie passt zumindest auch der Name zum edlen Dior Lack.
Im Prinzip habe ich beim lackieren nichts anderes gemacht, als die Lacke zu Schichten. Auf dem Ringfinger seht ihr Dior Calypso in seiner Ursprungsform, die er nach 3 Schichten hat. Leider ist er bei mir nicht sonderlich deckend, denn das Nagelweiß kam für meinen Geschmack noch viel zu stark durch. Auf allen anderen Fingern habe ich erst eine Schicht Dior, dann eine Schicht essence, dann eine Schicht Dior, noch eine Schicht essence und eine letzte Schicht Dior lackiert. Na, seid ihr mitgekommen? :D
Rein farblich gesehen, gefallen mir beide Varianten wirklich gut und für mich war dieses Jelly-Sandwich auch eine sehr interessante Erfahrung. Immerhin können so ungeliebte, weil nicht-deckende Lacke vielleicht wieder einen neuen Lebenssinn bekommen und falls das nicht hilft, gibt es ja trotzdem noch die Möglichkeit neue Lacke daraus zu mischen. ;) Ich bin bei dem Dior Lack allerdings echt froh, dass ich ihn so günstig bekommen habe, denn zum Normalpreis hätte mich die schlechte Deckkraft echt geärgert und die Trockenzeit war auch viel zu lange für einen Lack mit so hohem Namen. Glücklicherweise sind meine anderen beiden Dior Lacke nicht so anstrengend in der Handhabung, aber für diese Woche war es erstmal genug Dekadenz. :D

Habt ihr schon mal ein Jelly-Sandwich auf euren Nägeln geschichtet?

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  1. Der Preis für diese Lacke ist ja wirklich unschlagbar *-*
    Die Kombi mit dem Essencelack ist dir auch super gelungen, das Jellysandwich gefällt mir sehr

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Das sieht geil aus, sorry für die Wortwahl :D Geniales Rot und mit dem Topper-Sandwich.. echt bombe! Was war das denn für eine liebe Kreislerin, so tolle Preise und dann noch Geschenke dazu - Respekt, liebe Kreislerin! Find ich toll :-)

    AntwortenLöschen
  3. Oh wow, die Farbe und die Kombi gefällt mir richtig gut!
    Behalt am besten den Namen der Kreislerin für dich... sonst werden wir dir in Zukunft ihre Schnäppchen wegschnappen :D

    AntwortenLöschen
  4. Ohh, ein roter Jellylack, wie toll. Ich mag ja solche Lacke total. Eben weil man dann ein Sandwich draus machen kann.
    Was, der Jumex bei dir hat die yes Love Lacke nicht? Menno :-(
    Da wollte ich doch das nächste mal hin und welche kaufen... so was blödes, jetzt muss ich mir was anderes überlegen :D

    AntwortenLöschen
  5. Hübsches Sandwich! :) Schön fruchtig und leuchtend.

    LG Lotte

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, das sieht ja so hübsch aus <3 Erinnert mich stark an einen Marienkäfer ;))
    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  7. Super Schnäppchen! :)
    Ich mag Jelly Sandwiches. Sie selber zu machen ist noch immer das beste. ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du ja wirklich einen Schnapper. Gemacht, der Wahnsinn!! :-) Grundsätzlich kann ich so sheeren Lacken leider nur wenig abgewinnen und sortiere sie sehr schnell aus. Ein paar haben mich farblich aber überzeugt und warten seit Ewigkeiten darauf mal bei einem Jelly-Sandwich mitzumischen. Ich sollte mich endlich mal ran machen ;-).

    AntwortenLöschen
  9. sieht echt klasse aus, vor allem mit den kleinen verschiedenen Punkten, finde ich richtig süß <3
    allgemein gefallen mir deine Nail Designs immer sehr gut :) war nun die ganze Zeit als "stille Leserin" auf deinem Blog unterwegs, heute hab ich mich auch endlich mal eingetragen ;-)

    Liebe Grüße, Yuyu
    http://www.yuyus-moments.de

    AntwortenLöschen
  10. Diiiiiiiiiiiiiiiiooooooooooor😭😭😭😭😭😳😳😳😳😳😁😁😁😁😁👏👏👏👏👏👏geile Farbe

    AntwortenLöschen
  11. Die Farbe ist halt der totale Hammer :)

    AntwortenLöschen