Alles hat ein Ende

4/14/2014

nur die Wurst hat zwei
Jawoll mein Schatz es ist vorbei
Doch du musst nicht lang traurig sein, du bist ja nicht lang allein

Das Lied passt irgendwie denn nach 26 Wochen (so viele Buchstaben hat unser Alphabet) sind wir tatsächlich beim Ende der ABCDEFinishes von Allie von Strawberry Pie und Nana von Fräulein Ungeschminkt angekommen. 26 Wochen! Das ist eine lange Zeit und ich fand es sehr interessant, wie die anderen Teilnehmerinnen, die Themen umgesetzt haben. Zwar stand nicht hinter jedem Buchstaben immer ein Nagelackfinish und viel häufiger ein Effekt, aber Spaß gemacht hat es trotzdem. Deshalb gibt es bei mir am Ende der 26. Woche von den ABCDEFinishes zunächst einen kleinen Rückblick und natürlich noch meinen Z wie Zuckerlack.
  1. Aussergewoehnlich wurde es in der ersten Woche mit meiner SkiFuSuMa. Aus einem Sandlack und den Fuzzy Coats von Sally Hansen habe ich meine hartnäckigste Maniküre kreiert.
  2. Bei Brushed Metal musste ich erstmal überlegen, was damit gemeint ist und nachdem die liebe Nana den Begriff wunderbar erklärt hat, habe ich sogar ein goldenes Exemplar von essence in meiner Sammlung gefunden.
  3. Einen Lack mit Cremefinish zu finden, war zum Glück gar nicht so schwer und in der C-Woche habe ich dann gleich zwei Blogparaden zu einem mintigen Design miteinander verbunden.
  4. Duochrome wurde es bei mir dann mit einem Lack aus der Herbstkollektion von alessandro.
  5. Beim Entferner ging es dann, anders als erwartet, nicht um ein Finish, sondern ganz profan um unsere Nagellackenferner. Dabei habe ich euch nicht nur meinen Ebelin-Entferner gezeigt, sondern auch ein kleines DIY für euren eigenen Dip-In-Entferner.
  6. Für Flakies kam bei mir nur ein Lack in Frage, der absolut tolle night in vegas von essence. Wirklich zu schade, dass es ihn nicht mehr im Sortiment gibt.
  7. Glitzertopper habe ich wirklich viele zur Auswahl und trotzdem wurde es bei mir Ende November ein bisschen vorweihnachtlich mit Gold und Rot.
  8. Beim Thema Hololack habe ich zwei meiner damals drei Holos ausgegraben und ein Pünktchendesign in Rosa und Silber gemalt. Mittlerweile sind durch Catrice zwar ein paar Holos mehr bei mir eingezogen, aber das Holo-Fieber ist immer noch nicht bei mir ausgebrochen.
  9. Irisierend wurde es bei mir dann mit einem Topper von Deborah Lippmann und weil das so gar nicht meins war, hat der Topper mittlerweile längst eine neue Lackmama bekommen.
  10. Auch beim Jellylack war ich mit dem Ergebnis nur mäßig zufrieden, aber ich mag es einfach lieber, wenn meine Lacke deckend sind und werde den Claire's Lack nur noch auf einer deckenden Basis tragen.
  11. In der Woche der Kaviarperlen hatte ich leider extremen Zeitmangel, sodass es die vorbereitete Kaviar Maniküre zwar auf die Nägel und die Bilder auf den PC, aber der Post es eben nicht auf den Blog geschafft hatte.
  12. Bei der Lieblingsmarke musste ich einfach einen wunderschönen OPI zeigen. Ich hoffe einfach, dass ich bis Ende des Jahres mein Regal voller OPIs habe, weil ich die Lacke absolut liebe.
  13. Das Metallicfinish war dann die perfekte Vorgabe, um euch einen Butter London Lack zu zeigen, der Teil der Royal Collection zu Ehren des englischen Königshauses war.
  14. Mein Neonlack war für einige von euch zwar nicht neon genug, aber für mich hat er schon ordentlich geknallt und geduftet hat er auch noch. 
  15. Beim Oel wollte Allie dann unsere Nagelpflegeöle sehen, aber ich nutze so etwas gar nicht und habe stattdessen den Oil Slick Lack von den essence superheroes gezeigt.
  16. Das Perlmutt Finish hat sich bei mir in den Monatsrückblick vom Januar geschmuggelt, aber mit 3 Schichten war der Kiko auch nicht unbedingt mein liebster Lackierfreund.
  17. Für Quietschbunt konnten wir mal so richtig das Ferkel aus dem Stall lassen und ich habe meine ersten Distressed Nails gemacht. Mit 9 Lacken war das Ganze definitiv quietschbunt.
  18. Rauching entpuppte sich als Schreibfehler und wurde zu Rauchig, wobei auch da sicher viele ein Fragezeichen in den Augen hatten. Ich habe einfach meinen Transition Lack von China Glaze lackiert, der mit seinem Grauton schon irgendwie rauchig wirkte.
  19. Bei Schimmer habe ich einen der neuen effect Lacke von essence zum Topper umfunktioniert und war vom Ergebnis schwer begeistert.
  20. Mein Teuerster Lack war für mich gleichzeitig leider auch ein Fehlkauf, aber auch er hat mittlerweile eine neue Lackmama und macht sie hoffentlich glücklicher als mich.
  21. Ueberlacke habe ich wirklich genug und einen Teil davon habe ich euch beim U gezeigt.
  22. Für die Velvet Nails habe ich eine Art French Maniküre gestaltet, aber so richtig Freude hatte ich mit den Fusseln auf den Nägeln nicht.
  23. Wildlederoptik habe ich mit einem der Velvet Lacke von Astor umgesetzt, die durch das seidenmatte Finish auch als Suede bezeichnet werden und sozusagen Velourleder auf die Nägel gebracht.
  24. Für X-Beliebig habe ich die Chance genutzt und einen meiner Geburtstagslacke zusammen mit Nageltattoos lackiert.
  25. Yoghurt gab es den weißen Vanillejogurt aus der Cupcake Edition von RdeL Young auf die Nägel.
  26. Und der Zuckerlack kommt jetzt:

Zuckerlacke sind auch bekannt als Sandlacke und mit meiner kleinen Sandlacksammlung hätte ich fast vor dem Problem gestanden, dass ich zu viel Auswahl habe und mich nicht entscheiden kann. Aber glücklicherweise habe ich letztens einen Volltreffer bei TK Maxx gelandet. Stand da doch tatsächlich ein einsamer Sally Hansen Sugar Coat für 2,49€ rum? Farblich trifft das wunderschöne Petrol von 250 Spare-A-Mint absolut meinen Geschmack und da musste er einfach mit. Was auch sonst? :D
Spare-A-Mint? deckt ziemlich gut, aber erst mit der zweiten Schicht wird auch die sandige Textur gleichmäßig. Beim Trocknen beeilt sich der Sugar Coat genauso wie die meisten seiner Kollegen und auch beim Entfernen ist er als Sandlack ohne Glitzerpartikel absolut unkompliziert. Was ich ein bisschen schade finde, ist in dem Fall die Verfügbarkeit, denn bei uns gab es die Lacke so leider nicht zu kaufen und auch bei TK Maxx ist es ja wirklich nur Glücksache, ob man so ein hübsches Exemplar erwischt.

Zum Abschluß möchte ich Allie und Nana nochmal für die tolle Blogaktion danken, denn auch wenn nicht immer alles so optimal gelaufen ist, hat es wirklich Spaß gemacht :)

Für mich persönlich war der Rückblick über die letzten 26 Wochen auch sehr spannend. Es ist schon sehr erstaunlich, wie oft sich in der Zeit meine Nagellänge und -form geändert hat. Aber ich mittlerweile bin ich zumindest mit der Form wirklich sehr zufrieden - obwohl die Länge bei mir öfters mal variieren kann  :D

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  1. Marisaya von Enrage14. April 2014 um 19:46

    Toll!
    Und ich habe mich so eben in *M* verliebt :)

    AntwortenLöschen
  2. Ha! Genau den habe ich mir vor zwei Wochen im TKMaxx (DD ;-) geangelt und mich totgefreut (auch über den billigen topcoat von seche vite) nachdem ich vor ner Weile schon die mintige und die weiße Variante bei fragrancedirect bestellt hatte&vom finish begeistert war. Die Farbe ist der Knaller....ich könnte ihn andauernd tragen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hast du den aus dem Dresdner Tk Maxx?
    Immer wenn ich mal dort bin, gibst da nix schönes. Ich sollte vielleicht mal mit dir zusammen dahin, vielleicht gibst da dann schönere Lacke :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es schade, dass die Aktion zu Ende ist. Ich habe die Posts auf den vielen Blogs sehr gern verfolgt. :(

    AntwortenLöschen
  5. Die Zusammenfassung ist dir super gelungen^^
    Es ist wirklich schade, dass die Aktion jetzt vorbei ist, aber es gibt ja genug andere bei denen ich gar nicht hinterherkomme :D

    AntwortenLöschen
  6. How cute looks this 'sugar coat' nail polish :)

    AntwortenLöschen
  7. Deinen Rückblick finde ich toll. Eine kleine Zeitreise. :)

    AntwortenLöschen