[Rezept der Woche] Kloßteig-Pizza

9/20/2013

Passend zum Weltkindertag gibt es heute ein Rezept, was viele Kinder lieben: Pizza! 
Auch wenn ich am liebsten einfache Gerichte mag, werde ich mich hüten und euch eine Pizza aus dem Tiefkühler oder vom Lieferservice zeigen- vielleicht mal irgendwann, wenn mir die Rezepte ausgehen. :P Natürlich landet auch sowas ab und zu auf der Speisekarte, aber selbstgemacht ist ja wirklich was anderes. Deswegen geht es heute um ein ganz besonderes Pizza-Rezept, gerade für mich als Thüringerin in Sachsen. ;)

Damit ihr vorab seht, auf was ihr euch einlasst, hier schonmal ein Bild der fertigen Pizza:
Wie ihr eure Pizza belegt, ist natürlich euch überlassen :)


Kloßteig-Pizza

 Zutaten für den Teig:

 1-2 Packungen Kloßmasse Thüringer Art (je nach Blechgröße)
1 Ei

 Zutaten für die Soße:

1 Packung passierte Tomaten oder
1 Packung gehackte Tomaten
Salz, Pfeffer, Oregano 

Meine Zutaten für den Belag: 

1 halbes Glas schwarze Oliven
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
1 Dose Champignons
1 Dose Mais
je 1 rote und gelbe Paprika
1 Packung Reibekäse (Emmentaler)

In der Pizza-Bäckerei

  ...gibt's so manche (K)Leckerei. Um es vorab zu sagen, ihr müsst euch beim Belegen nicht an meine Variante halten, sondern könnt eurer Phantasie freien Lauf lassen. Das Rezept eignet sich übrigens super als Kinderparty-Spaß, bei dem sich jedes Kind seinen eigenen Teil vom Blech selbst belegt. So können die kleinen und großen Kinder selbst entscheiden, was sie auf ihrer Pizza haben möchten und wenn man selbst mit anpackt schmeckt die Pizza doch gleich noch viel besser. :)  

Jetzt haben wir fürs erste den Kreis zum Weltkindertag geschlossen, kommen wir also zur 

Zubereitung des Teigs: 

 

Der Teig ist im Nu fertig, denn je abhängig von der Größe des Blechs, verwendet ihr für den Teig eine oder zwei Packungen fertige Kloßmasse Thüringer Art. In Thüringen selbst bekommt man natürlich auch Thüringer Kloßmasse, aber alle anderen Bundesländer müssen eben mit der Thüringer Art vorlieb nehmen. 

Die Kloßmasse gebt ihr in eine Schüssel und knetet sie mit dem Ei zusammen ordentlich durch. Das Ganze geht auch ohne Ei, aber mit Ei wird der Teig einfach streichzarter.  

Euer Blech braucht ihr nicht einfetten, ich habe aber zur Sicherheit vor Messerkratzern noch Backpapier untergelegt. Normalerweise pappt die Kloßteig-Pizza nicht an und löst sich schnell und einfach. Mit den Händen verteilt ihr den Kloßteig nun gleichmäßig auf dem Blech und formt einen kleinen Rand. Wer den Pizzateig später knusprig mag, der sollte das Blech jetzt schonmal in den Ofen schieben und den Pizzateig bei ca. 180 Grad vorbacken etwa 20 Minuten. 
 In der Zwischenzeit werden dann die anderen Zutaten vorbereitet. 

Zubereitung der Pizza-Soße:

 

Auch die Pizzasoße ist kinderleicht zubereitet. Wenn ihr euch für die passierten Tomaten entschieden habt, müsst ihr diese einfach nur mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und fertig. 

Bei den gehackten Tomaten schaue ich immernoch, ob Schalenreste oder Strünge drinnen sind, weil die sich beim Kauen immer nicht so toll machen. Eventuell müssen auch ein paar Tomatenstücke nochmal kleiner geschnitten werden. Dann wird das ganze aber genauso gewürzt, wie die passierten Tomaten. 

Alternativ könnt ihr die Soße auch noch mit anderen Gewürzen verfeinern. Ich nehme dazu gerne mal Petersilie oder Basilikum, wobei auch frische Tomaten der Soße ein bisschen Abwechslung geben.

Die fertige Soße stellt ihr jetzt erstmal zur Seite, denn euer Kloßteig backt ja noch im Ofen vor. ;) 


Zubereitung des Pizza-Belags

 

Je nachdem für welchen Belag ihr euch entscheidet, bereitet ihr jetzt die Zutaten dafür vor. Ich hatte dieses Mal leider nur frischen Paprika zur Hand und der Rest kam aus der Konserve. Den Paprika habe ich ganz normal geputzt, entkernt und in Streifen geschnitten. Die Pilze, Oliven, Mais und Thunfisch habe ich abgegossen und damit war es das auch schon mit der Vorbereitung. 

Jetzt müssten die 20 Minuten auch schon vorbei sein und der Teig kann vorerst aus dem Ofen- schließlich will er jetzt belegt werden. Die Soße verteilt ihr gleichmäßig auf dem Teig und dann geht es auch schon dran, die Zutaten auf der Pizza zu verteilen. Sind alle Zutaten auf der Pizza, kommt zum Schluss nur noch der Käse auf die Pizza und schon geht es wieder ab in den Ofen.

Jetzt darf die Pizza nochmal ca. 20 Minuten bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) backen. Je nach Bräunungsgrad vom Käse könnt ihr die Pizza auch etwas länger oder bei größerer Hitze backen. 


Vorsicht heiß! Die Pizza ist fertig!


Sieht das nicht zum Anbeißen aus?

Vom Aufwand her ist die Kloßteig-Pizza wirklich ein Klacks und die etwas längere Backzeit kann man bei dem köstlichen Geschmack wirklich verkraften. Pizza mit Hefeteig ist natürlich auch nicht zu verachten, aber ich denke jeder sollte eine Kloßteig-Pizza zumindest mal probiert haben. Für mich ist der Kloßteig-Boden natürlich was ganz Besonderes. Wenn ich als Thüringerin in Sachsen schon keine echten Thüringer Klöße essen kann, dann genieße ich den Kloßgeschmack eben als leckeren Pizzaboden.
Was mir am Kloßteig besonders gefällt, ist dass er immer schön luftig und nie zu trocken ist. Mit den Lieblingszutaten als Belag kann man bei der Pizza auch absolut nichts verkehrt machen. Zur Krönung schmeckt die Pizza übrigens am nächsten Tag immer noch sehr lecker und auch die Pizza-kalt-Esser wie MrLinguini kommen voll auf ihre Kosten. Ich persönlich mag sie zwar lieber warm, aber dafür wird sie beim zweiten Aufbacken noch knuspriger.

Und, was hättet ihr als Belag auf die Pizza getan?

Das könnte dir auch gefallen

10 Kommentare

  1. Eine Pizza aus Kloßteig - habe ich bis jetzt noch nie gehört :D
    Aber echt keine schlechte Idee, die werde ich mir merken ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst sie auf jeden Fall mal probieren ♥

      Löschen
  2. Ungewöhnlich aber klingt irgendwie auch interessant. Ich denke, das probiere ich auch mal. Bin gespannt, wie das schmeckt. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst mir ja dann gerne mal ein Feedback dazu geben :) Mich interessiert es immer sehr, wie Sachen bei anderen ankommen, die mir total gut schmecken ♥

      Löschen
  3. Das sieht ja total lecker aus...yammi :)

    Liebst, Miss Smith

    AntwortenLöschen
  4. Sehr lecker - ich liebe auch Pizza :D

    Lieber Gruß und schönen Sonntag ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pizza geht auch irgendwie immer bei mir, deshalb ich die mit Kloßteig ja die perfekte Abwechslung zu Pizzen mit Hefeteig :)

      Löschen
  5. Da bin ich ja fast gezwungen, das mal auszuprobieren, wenn ich schon in Thüringen wohne ;)
    ich belege meine Pizza immer mit schwarzen Oliven, Tomatenscheiben + Tomatensoße, Mozzarrella, ein wenig Schinken, Pilzen, eventuell Artischocken und Paprika und obendrauf nochmal ne Schicht geriebenen Käse!
    Mais auf einer Pizza geht für mich gar nicht, bäh!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, als Thüringerin musst du das ausprobieren :P
      Ich mag überhaupt keinen schinken- auch nicht auf Pizza, aber der Rest deiner Zusammenstellung klingt sehr lecker :)

      Löschen