Wraps - Klappe die zweite

8/11/2013

Ihr könnt euch bestimmt noch daran erinnern,  wie ich das neue Konzept und vor allem die Wraps von McDonalds gelobt habe? Nein? Dann schaut hier nochmal rein.

Jedenfalls kam MrLinguini auf die Idee,  dass wir sowas doch auch mal selbst machen könnten. Eine gute Idee, die dann auch recht schnell umgesetzt wurde.

Wir haben uns für die Hähnchen&Fisch-Variante entschieden und MrLinguini hat die Brustfilets klein geschnitten und mit etwas Salz und Pfeffer angebraten.


In der Zwischenzeit habe ich den Dip für die Wraps gemacht (nach Anleitung von MrLinguini *g*). Dazu habe ich eine Zwiebel so lange gequält,  bis ihr die Tränen kamen. Na gut, mir kamen die Tränen- aber nur kurz. ;) Die klitzekleinen Zwiebelkrümel habe ich dann in einer Schüssel mit 300g Frischkäse (pur) und einer Dose Thunfisch im eigenen Saft verrührt.  Ich mag es etwas cremiger, deshalb habe ich sowohl den Thunfischsaft als auch etwas Wasser rangekippt (wer den Dip fester mag, kann auch beides weglassen). Zum Schluss wird der Dip noch mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Bis die anderen Zutaten fertig sind darf der Dip kurz im Kühlschrank ruhen. 

Was ist denn noch zu tun? Nur Fleisch und Dip ist öde,  deshalb werden Tomaten,  Gurke und Salat geputzt und geschnitten. Ach und bevor ich es vergesse: Streukäse!!! Ohne Käse geht bei mir nichts, aber wenn ich nur daran denke,  wie der Käse im Wrap durch die Wärme der Hähnchenstücke schmilzt,  läuft mir das Wasser im Mund zusammen.  

Zum Schluss werden die fertigen Wrapteigdinger (für mich ist es total verwirrend,  dass die Teile auch Wraps heißen) kurz im Ofen angewärmt. Die Anleitung dazu stand bei uns auf der Packung. 

So, wir haben alle Zutaten zusammen- MrLinguini ist schon ganz nervös,  weil er wegen meiner Knipserei noch nicht anfangen darf. :D Dann geht es aber los und jeder belegt seinen Wrap nach Lust und Laune. Das Falten ist auch nicht schwer und der Genuss hingegen ein Traum. Die Frische kann keiner überbieten und den Geschmack auch nicht.  
Ich bin ja echt ein Fan von solchen Gemeinschafts-Essen-Zusammenbastel-Aktionen wie Fondue, Raclette oder Burger basteln. Wraps basteln zähle ich ab sofort auch dazu und da sich jeder seinen eigenen Wrap macht, ist das sicher auch was tolles für eine größere Runde.  

Liebt ihr solche Selberbau-Essens-Runden auch so sehr? Oder habt ihr vielleicht sogar Wraps selbst gemacht und Ideen,  wie ich sie das nächste Mal abwandeln kann?

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  1. Sieht sehr lecker aus! :)
    von Kühne gibt es nun die chipotle soße. ;)
    Die erinnert mich sehr an die Soße von Subway. Die kommt bei mir auf die wraps. ;)

    Und wenn du Lust hast, kannst du auch gerne hier mit machen, ich habe dich nämlich getaggt. ;)


    http://ugly-edgar.blogspot.de/2013/08/tag-10-fragen_12.html

    AntwortenLöschen
  2. Nach der Soße muss ich echt mal Ausschau halten :)

    Das mit dem Taggen finde ich ganz lustig- ich wollte dich heute nämlich selbst taggen und hoffe du machst trotzdem mit?

    AntwortenLöschen