Blau gesprenkelt und verzaubert

7/11/2013

Nachdem man durch andere Blogs und Foren immer wieder auf neue Lacke aufmerksam wird, habe ich es mal gewagt und bei Claires die Nagellacke genauer betrachtet. Die sind nicht unbedingt günstig und so durfte erstmal nur einer mit zu mir nach Hause. Mal davon abgesehen, dass ich sowieso genug Lacke habe und ich mich erstmal von der Qualität überzeugen wollte, gab es genau den einen Lack, den ich auch haben wollte.



 Blue Speckle Nail Polish

 

Ich habe keine Ahnung, wie der Lack auf deutsch heißt und auch den englischen Namen habe ich nur über die Homepage von Claires gefunden. Wer keinen Claires Laden in seiner Stadt hat, kann dort auch online bestellen. Claires liefert in einige Länder und in Deutschland ab 35€ sogar versandkostenfrei (unter 35€ kostet der Versand 6,99€). Bestellt habe ich bei Claires noch nicht, aber ich habe es auch nicht weit in die Dresdner Innenstadt. ;)

Die Verkäuferin meinte noch an der Kasse zu mir, dass ich mindestens 2 Schichten auftragen muss, bevor der Lack deckt. Daheim angekommen habe ich nochmal das Fläschchen bewundert. In dem schönen hellblauen Lack schwimmen kleine runde Partikel um die Wette. Ich habe keine Ahnung wie viele Farben es genau sind, aber ich konnte silberne, weiße, blaue, lilane und gelbe Partikel erkennen. 

Da mich die Verkäuferin vorgewarnt hatte, habe ich als Unterlack den grauen Kiko (329) lackiert. Nicht deckend, sondern so, dass eine Basis für den Lack von Claires ist und dieser vielleicht entgegen der Vorwarnung doch deckt. Leider hat das nicht so funktioniert und der Nagellack ist bei einigen Nägeln doch nicht deckend. Also musste letzten Endes noch eine zweite Schicht lackiert werden. Die hat dann zum Glück auch ausgereicht.

Nach der ersten Schicht ist er noch nicht deckend.
Aber nach der zweiten Schicht deckt er perfekt.
Ich bin mit dem Lack insgesamt zufrieden. Die zwei Schichten finde ich an sich nicht so schlimm, allerdings habe ich die Trocknungszeit als recht lang pro Schicht empfunden. Nach 15 Minuten hatte ich bei der Nagelprobe (die beiden kleinen Fingernägel leicht gegeneinander drücken) immernoch das Gefühl, der Nagellack sei noch nicht durchgetrocknet. Die zweite Schicht hat sogar noch einen Tick länger gebraucht. Wenn ich mit einem Nageldesign fertig bin und es ist noch nicht völlig trocken, dann beschleunigt sich die Trocknungszeit aber, indem ich meine Hände mit Handcreme massiere. Dadurch ist man automatisch vorsichtiger und der Lack kann in Ruhe trocknen.
Im Sonnenlicht
Mit Blitz

Er sieht wunderschön aus und ich habe noch nichts vergleichbares unter meinen anderen Nagellacken. Ich hatte erst die Befürchtung, dass sich die Partikel nicht schön verteilen, aber ganz im Gegenteil. Spätestens durch die zweite Schicht sind auf allen Nägeln gleichmäßig die Pünktchen verteilt. Durch die zwei Lackschichten sieht es an einigen Stellen auch nach Jelly Sandwich Nails aus. Einige Partikel schwimmen förmlich an der Oberfläche und andere sind unterm Lack versteckt.

Mit gefällt das ausgesprochen gut und ich kann mich gar nicht satt sehen, deswegen gibt es auch zum Abschluss noch ein Bild für euch:
 Sieht der Lack nicht bezaubernd aus?

Da fällt mir ein, wer Blau nicht unbedingt mag, muss auf den tollen Effekt nicht verzichten, denn den Lack gibt es bei Claires auch noch in rosa und in beige/nude.

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  1. So einen hätte ich auch gerne, leider ist in meiner nähe kein Claires... :(

    http://thefroginthethroat.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Lack! :)
    Liebste Grüße
    Fiona von truetempted.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Oh, der gefällt mir gut, der wäre was für mich!
    Muss ich wohl doch demnächst nochmal in einen Claire´s - bei meinem letzten Besuch dort habe ich es geschafft, nichts zu kaufen ;)

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es das letzte Mal auch geschafft, aber nur weil die Farben, die mich interessieren, schon in meinem Besitz sind ;)

      Löschen