Ofenspargel mit gelingsicherer Sauce Hollandaise

6/15/2013

Die Spargelsaison muss man ausnutzen, deshalb gibt es heute gleich das nächste Spargelrezept. Die, die Spargel nicht mögen, kann ich beruhigen, es kommen auch bald wieder andere Rezepte. Schon beim letzten Spargelrezept, habe ich meinen Spargel nicht gekocht, sondern schonend im Ofen gegart. Auch dieses Mal geht es um eine Methode, den Spargel im Ofen zu garen, allerdings habe ich dieses Mal weißen Spargel verwendet.

Ofenspargel mit gelingsicherer Sauce Hollandaise

Für die Anti-Spargel-Fraktion teile ich den Post und ihr dürft gerne zum Absatz mit der Soße springen. :)

Zutaten für den Ofenspargel

500 g weißer Spargel
1 TL Zucker
1 TL Salz
2-3 EL Butter

außerdem:
Auflaufform
Spargelschäler
Alufolie

Aufwand: ca. 20 Minuten für die Zubereitung
Zeit im Ofen: ca. 40-50 Minuten bei 200 Grad
Schwierigkeitsgrad: leicht

 Zubereitung des Ofenspargels

Zunächst beginnt ihr damit den Spargel zu schälen und holzige Enden abzuschneiden. In der Zwischenzeit könnt ihr schon den Ofen vorheizen auf 200 Grad bei Ober-/Unterhitze (bei Umluft reichen 180 Grad).

Im Prinzip ist damit auch schon die Arbeit getan. Den Spargel legt ihr jetzt in die Auflaufform und streut Salz und Zucker drüber. Die Butter verteilt ihr am Besten in Flöckchen gleichmäßig über dem Spargel. Wer es möchte, kann an der Stelle noch ein paar Tropfen Zitronensaft verteilen.

Jetzt müsst ihr die Auflaufform nur noch mit der Alufolie abdecken und dann ab damit auf die mittlere Schiene im Ofen.

Bei der Methode den Spargel im Ofen zu garen, entfaltet sich der leckere Eigengeschmack dadurch, dass der Spargel im eigenen Saft gart. Das Ergebnis ist wirklich absolut lecker und wer es einmal so probiert, wird Spargel nie wieder in Wasser kochen wollen. Prinzipiell kann man den Spargel so essen, wie er ist. Wer aber als Beilage beispielsweise Kartoffeln hat, dem empfehle ich noch eine Sauce, damit es nicht zu trocken wird!

Zutaten für die Sauce Hollandaise

2 Eigelb
125 g Butter
1 EL Zitronensaft
1 EL Schmand
1 TL Zucker
etwas Salz und Pfeffer

außerdem:
1 Rühgefäß
1 kleiner Topf
1 Stabmixer

Aufwand: ca. 5 Minuten
Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Zubereitung der Sauce Hollandaise

Die Butter bringt ihr in dem kleinen Topf zum Schmelzen. In der Zwischenzeit gebt ihr alle anderen Zutaten in das Rührgefäß und vermischt sie mit dem Stabmixer. Wenn die Butter geschmolzen ist, gießt ihr sie ebenfalls in das Rührgefäß und laßt den Stabmixer währenddessen nochmal alles gut und schaumig vermischen. 

Und schon ist die Sauce fertig! Am Besten wartet ihr jetzt mit dem Servieren und Essen nicht mehr so lange, denn wenn die Butter kalt wird, wird auch die Sauce fest.

Bei uns gab es zum Spargel Kartoffeln und Schnitzel (mein Exemplar fürs Foto ist leider etwas zu lange auf dem Herd geblieben) und mein fertiger Teller sah dann so aus: 
Geschmeckt hat es hervorragend und ich kann euch nur ans Herz legen, den Spargel mal im Ofen garen zu lassen und auch die Sauce ist es absolut wert, mal probiert zu werden!

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  1. Mhh, das sieht total lecker aus, habe leider noch nie Spargel gegessen :D

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  2. Das beste an Spargeln ist die Sauce Hollandaise :D Bis jetzt hab ich aber immer auf die Fertigsoße zurückgegriffen. Aber wenn die hier gelingsicher ist, probier ich die mal aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Fertigsoße brauchst du mit dem Rezept nicht mehr kaufen, denn so weißt du genau was drinnen ist und schneller kann man kaum eine Hollandaise machen :)

      Löschen
  3. Mmmhhm sieht echt lecker aus :)

    LG Franzi
    www.fraber-fashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen