Lieblingsrezept der Woche: Melles Vitaminbombe

6/12/2013

Völlig egal, ob es draußen schlechtes oder schönes Wetter ist, wir brauchen Vitamine, um gesund zu sein und ich brauche sie fürs glücklich sein. Da ich mal wieder ein bisschen zu viel gekauft hatte und dann doch nicht so gegessen habe, wie ich es dachte, brauchte ich schnell eine Lösung für mein Obst, bevor es verdirbt. Lecker soll es sein, schön aussehen und möglichst schnell zu zubereiten.Was daraus geworden ist, könnt ihr heute sehen:

Melles Vitaminbombe


Wie bereits angedeutet, wollte ich mein Obst verbrauchen und habe deshalb alles genommen, was ich gefunden habe. In Klammern seht ihr die Anzahl der Zutaten, die ich verwendet habe.

Zutaten

Äpfel (5 Stück)
Bananen (2 Stück)
Nektarinen (5 Stück)
Ananas (1 kleine)
Melone (die Hälfte einer kleinen)
Kiwi (1 Stück)
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig

außerdem braucht ihr:
1 große Schüssel
1 Schneidebrett
1 großes Messer
1 kleines Messer
1 Löffel

Zubereitung


Die Vitaminbombe ist ruck zuck zubereitet. Zuerst wascht ihr das Obst bzw. schält es und entfernt beispielsweise bei Apfel, Nektarinen das Kerngehäuse sowie bei der Ananas das holzige Fruchtfleisch aus der Mitte. Ob eure Ananas reif ist, erkennt ihr daran, dass sich die inneren Blätter leicht herausziehen lassen. Aber bitte nicht so lange warten, wie bei meiner, denn dann habt ihr viel mehr Abfall als gewollt. Eine Anleitung, wie man Ananas richtig schält, findet ihr zum Beispiel hier.
Die Melone teilt ihr und schält ebenfalls eine Hälfte. Ich hatte Glück, dass ich eine kernlose Sorte erwischt habe, denn die schwarzen Kerne hätte ich nur ungern gepult und in der Viatminbombe mitessen mag ich sie auch nicht. Wenn das Obst geputzt ist, beginnt der Teil, der mir am meisten Spaß macht. das Schnippeln. Für mich hat das oft was medidatives, wenn ich Lebensmittel für Salate in gleichgroße Stücke schneide und ich kann dabei echt gut entspannen. ;)

Das geschnittene Obst "würzt" ihr in der Schüssel jetzt mit dem Zitronensaft, damit u.a. die Äpfel nicht braun werden. Damit das Ganze dann nicht zu sauer wird, kommt der Honig dazu und anschließend wird die Viatminbombe ordentlich vermengt. Wenn die Viatminbombe für eine Zeit im Kühlschrank ruht, denkt bitte daran, einen Deckel drauf zu tun, damit das Obst nicht den Geruch oder Geschmack eurer anderen Lebensmittel annimmt. Die fertige Viatminbombe sieht dann so aus:
   
Lecker oder? Natürlich könnt ihr sowohl beim Obst als auch beim Würzen selbst noch ein bisschen experimentieren. Frische oder getrocknete Minze würde auch sehr gut passen und wer es mag, könnte mit Zitronensaft, Honig und Joghurt ein Dressing zubereiten. Ich persönlich mag das nicht so, da ich 1. kein Joghurt-Fan bin und 2. der Fruchtsaft vom Obst für mich völlig ausreicht.  Natürlich ist so eine Viatminbombe auch total praktisch, denn geschnittenes Obst lässt sich einfacher Essen und die Arbeit mit waschen und putzen ist ja bereits getan.

Ich wünsche euch einen guten Appetit, 
sei es bei gutem Wetter als Erfrischung oder
bei schlechtem Wetter als Gute-Laune-Macher, 
eine Viatminbombe passt doch immer rein! :)

Das könnte dir auch gefallen

7 Kommentare

  1. yummie! sieht sehr gut aus! da bekommt man gleich hunger auf obst! :D ..bei dem wetter ja sowieso! :)
    liebste grüße!
    http://gluexkind-blog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei dem herrlichen Wetter schmeckt es in der Tat gleich viel besser. :)

      Löschen
  2. oaaah lecker! und gesund! :) süßer blog!

    www.loveography.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Mennoooooooooooooo das würde ich jetzt so gerne essen :D Lecker siehs aus=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe leider auch nichts mehr übrig :( Wird Zeit, dass ich nochmal Obst nachkaufen gehe :)

      Löschen
  4. Booooah sieht das geil aus, ohne Obst geht bei mir ja garnichts, deswegen ist Obstsalat immer was feines <3

    AntwortenLöschen