Spargelcremesuppe mit Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen

5/25/2013

Jedes Jahr, wenn die Spargelsaison auf Hochtouren läuft, nehme ich mir vor, viele leckere Spargelrezepte auszuprobieren. Viel Zeit hat man dafür allerdings nicht, denn die Saison des "königlichen Gemüses" läuft je nach Witterung nur von Ende April bis zum 24. Juni, damit sich der Spargel für die nächste Saison gut erholen kann. Wer mehr dazu wissen will, klickt am Besten hier. Dieses Jahr nehme ich mein Vorhaben aber ernst und wenn ich frischen leckeren Spargel beim Einkaufen entdecke, dann wird der auch mitgenommen und verarbeitet.

Obwohl mir persönlich der grüne Spargel am liebsten ist, habe ich gestern beim Einkaufen dann doch zugeschlagen und den weißen Spargel für einen unsagbaren Preis von 3,58€ pro Kilo mitgenommen. Da es lange keine Suppe mehr bei mir gab, durfte sich der Spargel bei mir daheim dann verdünnisieren zur:

Spargelcremesuppe mit Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen

Falls ihr Lust habt das Rezept auch mal auszuprobieren, hier die Einkaufsliste:

Zutaten

1 kg weißer Spargel
1 Liter Wasser
50 g Butter
50 g Mehl
200 ml Süße Sahne
Salz
Pfeffer
Zucker
Zitronensaft
Kräuter nach Belieben (zBsp.: Dill, Basilikum, Petersilie)
100 g Räucherlachs
50 g Meerrettich-Frischkäse

außerdem:
1 Schälmesser
1 kleines Messer
1 Brettchen
1 Sieb
2 Töpfe 
1 Schneebesen oder Rührblitz

Aufwand: ca. 35 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Reicht für etwa 4 Portionen!

Zubereitung

Zunächst beginnt ihr damit, den Spargel zu putzen. Ich wasche ihn dazu einmal kurz ab, schäle dann von den Köpfen an herunter und schneide die holzigen Enden ab. Achtung! Die "Abfälle nicht wegschmeißen, denn damit geht es los. Die Schalen und holzigen Enden lasst ihr etwa 15 Minuten in leicht gesalzenem Wasser (ca. 1 Liter, oder mehr, wer die Suppe etwas dünner mag) kochen.

Während der Spargelsud kocht, schneidet ihr die Spargelstangen in 1-2 cm große Stücke. Dadurch müssen sie später nicht mehr so lange kochen und ihr habt eine leckere Suppeneinlage. 

Jetzt geht es an die Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen, die wenn der Lachs zu dünn geschnitten ist, keine wirklichen Röllchen werden, aber trotzdem schmecken. ;) Dazu legt ihr den Lachs auf euer Brett und bestreicht ihn mit dem Meerrettich-Frischkäse. Anschließend aufrollen und wenn gewünscht, in mundgerechte Stücke schneiden. Bis die Suppe fertig ist, dürfen sich die Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen ein wenig im Kühlschrank ausruhen.

Mittlerweile müsste der Spargelsud fertig sein. Dazu einfach das Sieb in den zweiten Topf stellen und abgießen. Die Spargelschalen und Enden brauchen wir jetzt nicht mehr. Je nachdem wie groß ihr die Spargelstückchen geschnitten habt, müssen diese jetzt für 5-10 Minuten im Spargelsud kochen. Anschließend könnt ihr sie wieder mit dem Sieb abgießen und den Spargelfond zur Seite stellen.

In dem leeren Topf erhitzt ihr jetzt die Butter und schwitzt das Mehl unter ständigem Rühren an. Schlückchenweise und mit kräftigen Schneebesenbewegungen gießt ihr jetzt den Spargelfond dazu. Sollte das Ganze zu schnell gehen und ihr kommt mit dem Rühren nicht hinterher, dann am Besten den Topf vom Herd nehmen und ohne Flüssigkeitszufuhr kräftig weiterrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Nachdem ihr den Spargelfond eingerührt habt, kommt auch noch die Sahne dazu und anschließend die Spargelstückchen. Wem die Suppe an der Stelle zu dick erscheint, der kann noch etwas Wasser dazugeben.

Jetzt erwärmt ihr die Suppe wieder, so dass sie einmal aufkocht. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft schmeckt ihr das Ganze nun ab. Wer es mag, kann auch einen Hauch Zucker dazu geben. Zum Schluss nur noch die Kräuter unterrühren (am liebsten verwende ich Dill und Basilikum in Kombination). Wenn ihr keine getrockneten oder gefrorenen Kräuter, sondern lieber frische verwenden wollt, müssen die natürlich vorher kleingehackt werden. 

Zum Servieren füllt ihr die Suppe in einen Teller und legt anschließend einige Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen auf die Suppe. Die fertige Suppe kann dann so aussehen:
Spargelcremesuppe mit Räucherlachs-Frischkäse-Röllchen
Lasst es euch schmecken!



Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

  1. man, jetzt hab Ich Hunger! :P Das klingt echt lecker und sieht auch sehr gut aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war vor allem lecker und einfach zu kochen :)

      Löschen
  2. wow, das ist echt n schnäppchen gewesen :D
    leider bin ich so gar kein fan von spargeln, sonst würde ich das ausprobeiren. aber es sieht sehr lecker aus :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Schnäppchen war auch der Grund, dass ich weißen Spargel genommen habe. Normalerweise mag ich den auch nicht so sehr. ich bin eher Fan von grünem Spargel- den muss man nicht schälen, er schmeckt mir besser und hat mehr Vitamine :D

      Löschen
  3. Uii sehr, sehr lecker.
    Darauf hätte ich jetzt echt Appetit =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass die Suppe so gut ankommt, dabei mach ich doch nur so laienhafte Fotos :D Und ihr bekommt trotzdem Appetit drauf ;)

      Löschen